Mai 6, 2021
Mai 6, 2021

EM 2020: Gruppe A – Vorschau

EM 2020: Quoten und Wettvorschau Gruppe A

Vorschau: Italien, Schweiz, Türkei, Wales

Wer wird sich bei der EM 2020 in Gruppe A fürs Achtelfinale qualifizieren?

Statistiken für Gruppe A bei der EM 2020

EM 2020: Gruppe A – Vorschau

Gruppe A bei der EM 2020 kann umfangreiche Erfolge in internationalen Wettbewerben vorweisen, dabei sind der viermalige Weltmeister Italien, die erfahrenen Spieler aus der Schweiz, der Halbfinalist der EM 2016 Wales und eine schnell stärker werdende türkische Mannschaft. Lesen Sie weiter, um sich mit Erkenntnissen, Statistiken und mehr für Ihre Vorhersagen für Gruppe A bei der EM 2020 zu informieren und sich einen Vorsprung zu verschaffen.

EM 2020: Vorhersagen – Gruppe A

Team

Von Pinnacle hochgerechnete Punkte

Italien

6,5

Schweiz

3,5

Türkei

3,5

Wales

2,5

EM 2020: Gruppe A – Zeitplan

Alle angegebenen Zeiten sind MEZ (Mitteleuropäische Zeit).

11. Juni, 21:00 Uhr: Italien – Türkei

12. Juni, 15:00 Uhr: Schweiz – Wales

16. Juni, 18:00 Uhr: Türkei – Wales

16. Juni, 21:00 Uhr: Italien – Schweiz

20. Juni, 18:00 Uhr: Italien – Wales, Schweiz – Türkei

Italien

Manager: Roberto Mancini

Wichtigster Spieler: Ciro Immobile

FIFA-Weltrangliste (April 2021): 7.

Ergebnisse aus der letzten Zeit: EM 2016 – Viertelfinale, WM 2018 – Nicht qualifiziert

Quote für den Gewinn von Gruppe A: 1,606*

Quote für den Gewinn der EM 2020: 11,860*

Italien war bei der EM 2012 überraschend ins Finale eingezogen und verlor im Viertelfinale der EM 2016 im Elfmeterschießen gegen Deutschland. Fünf Jahre später kehren „Gli Azzuri“ unter Roberto Mancini, der seine junge und ambitionierte Truppe zu mehr als tapferen Außenseitern geformt hat, auf die Bühne des europäischen Fußballs zurück.

Italien könnte optimal für seine beste EM-Leistung seit dem Erreichen des Finales 2012 gerüstet sein.

Der wichtigste Spieler, den man im Auge behalten sollte, ist Ciro Immobile. Der 31-Jährige ist seit seiner Rückkehr 2016 in die Serie A gereift und hat in allen außer einer seiner fünf Saisons bei Lazio mindestens 20 Tore in allen Wettbewerben erzielt. Fähige Unterstützung im Sturm erhält er von Lorenzo Insigne, Andrea Belotti und dem jugendlichen Federico Chiesa.

Das größte Plus der Mannschaft ist aber vielleicht ihr Mittelfeld, das aus den erfahrenen Jorginho und Marco Verratti nebst den aufsteigenden Stars Manuel Locatelli, Nicolo Barella und Sandro Tonali besteht. Die Mischung ihrer Spielstile könnte sich als ausschlaggebend für ihr Weiterkommen im Wettbewerb erweisen.

Italien ist historisch gesehen sagenumwoben für seine Defensivstärke, wobei erwartet wird, dass Stützpfeiler wie Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini in der Startelf spielen und Alessandro Bastoni, Gianluca Mancini und Mattia Caldara auf der Ersatzbank zur Unterstützung bereitstehen.

Italien ist zwar keiner der ganz großen Favoriten auf den Gesamtsieg, hat aber seit der 0:1-Niederlage 2018 gegen Portugal kein Wettkampfspiel verloren. Noch beeindruckender ist, dass Mancinis Mannschaft sich als Gruppensieger mit 10 von 10 möglichen Siegen qualifiziert und dabei nur vier Gegentore kassiert hat.

Eine solche Gewinndynamik könnte der Katalysator für ein langes Verbleiben im Turnier sein und die Mannschaft könnte gut für ihre beste EM-Leistung seit dem Erreichen des Finales 2012 vorbereitet sein. Im Eröffnungsspiel des Turniers ist Italien mit 1,523* der Favorit auf den Sieg gegen die Türkei (8,350*). Die Mannschaft hat ihre letzten drei Spiele jeweils mit 2:0 gewonnen, dafür, dass Italien mehr als 1,5 Tore schießt, gibt es daher eine Quote von 1,781*.

Schweiz

Manager: Vladimir Petkovic

Wichtigster Spieler: Granit Xhaka

FIFA-Weltrangliste (April 2021): 13.

Ergebnisse aus der letzten Zeit: EM 2016 – Achtelfinale, WM 2018 – Achtelfinale

Quote für den Gewinn von Gruppe A: 5,350*

Quote für den Gewinn der EM 2020: 81,920*

Die Schweiz bestreitet die EM 2020 mit dem Vorsatz, besser als bei ihrem Ausscheiden im Achtelfinale sowohl bei der EM 2016 als auch bei der WM 2018 abzuschneiden. Die Mannschaft hat sich qualifiziert, indem sie ihre Gruppe mit einem Vorsprung von gerademal einem Punkt vor Dänemark gewonnen hat. Unter den dafür nötigen Spielen waren hohe Siege über Georgien und Gibraltar und ein kritischer 2:0-Sieg gegen die Republik Irland.

Vladimir Petkovic kann sich dabei wahrscheinlich auf die erfahrenste Gruppe von Spielern in Gruppe A verlassen.

Zu den wichtigsten Namen zählen Kapitän Granit Xhaka, der aktuelle Torschützenkönig Xherdan Shaqiri sowie der Stürmer Haris Seferovic nebst Borussia Mönchengladbachs Duo Denis Zakaria und Breel Embolo, die sich beide dem Höhepunkt ihrer Karriere nähern.

Manager Vladimir Petkovic wird sich auf die schillernden Talente von Shaqiri verlassen müssen, wenn die Mannschaft mindestens an ihren Achtelfinal-Auftritt von 2016 anknüpfen will. Es wird allerdings wahrscheinlich die körperliche Präsenz von Xhaka im Mittelfeld sein, um die er seine Mannschaft aufbauen wird, während er gleichzeitig hoffen wird, dass die schnellen Sturmläufe des zentralen Verteidigers Ricardo Rodriguez erneut so effektiv sein werden wie bei vergangenen Turnieren.

Die Schweiz hat ihren Sturm seit 2018 mit Cedric Itten von den Rangers, Albian Ajeti von Celtic und Ruben Vargas vom FC Augsburg ein wenig aufgefrischt, die alle hoffen, sich einen Platz in dieser Mannschaft für die EM 2020 zu verdienen.

Vladimir Petkovic kann sich dabei wahrscheinlich auf die erfahrenste Gruppe von Spielern in Gruppe A verlassen und es sollte für dieses talentierte Team nicht außerhalb des Möglichen sein, das Ziel eines Viertelfinal-Auftritts zu erreichen.

Türkei

Manager: Senol Gunes

Wichtigster Spieler: Hakan Calhanoglu

FIFA-Weltrangliste (April 2021): 29.

Ergebnisse aus der letzten Zeit: EM 2016 – Gruppenphase, WM 2018 – Nicht qualifiziert

Quote für den Gewinn von Gruppe A: 5,830*

Quote für den Gewinn der EM 2020: 54,980*

Die Türkei ist ein Mysterium auf der internationalen Bühne, in ihrer Geschichte mischen sich längere Abwesenheiten von wichtigen Turnieren mit unerwartet beeindruckenden Leistungen, wenn die Mannschaft sich doch qualifiziert hatte.

Die Türkei hat auf ihrem Weg zum zweiten Platz hinter Frankreich in ihrer Qualifikationsgruppe nur ein Spiel verloren.

So hatte die Mannschaft zum Beispiel seit 1954 an keiner WM teilgenommen, um das Turnier 2002 in Japan und Südkorea dann als Zweite zu beenden, ein Ergebnis, das sie bei der EM 2008 wiederholt. Bei der EM 2016 konnte sie sich zwar in ihrer Gruppe nicht durchsetzen, aber es gibt einen wachsenden Konsens, dass die Mannschaft ausgewogen und wettkampfbereit ist.

Der 35-jährige Stürmer Burak Yilmaz genießt einen Abgesang auf seine Laufbahn und führt einen vielseitigen Sturm, zu dem auch Kenan Karaman, Enes Unal und Besiktas’ Cenk Tosun gehören. Seit 2016 wird die Mannschaft darüber hinaus von einer neuen Generation verstärkt, zu der das Defensivduo Caglar Soyuncu und Ozan Kabak sowie der zentrale Mittelfeldspieler Yusuf Yazici von Lille gehören.

Die Türkei hat auf ihrem Weg zum zweiten Platz hinter Frankreich in ihrer Qualifikationsgruppe nur ein Spiel verloren und vor Kurzem die Niederland bei einem WM-Qualifikationsspiel 4:2 geschlagen. Hakan Calhanoglu hat bei dieser Begegnung das Tor getroffen, der Mittelfeldspieler vom AC Mailand ist sowohl der Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft als auch ihr kreativer Funke. Ozan Tufan und Cengiz Under sorgen für Angriffe über die Flügel, wobei Ersterer die Tendenz hat, kritische Tore zu erzielen, wie bei dem 1:0-Sieg über Andorra 2019.

Die Prognose für die Türkei ist ein knapper dritter Platz in der Gruppe hinter der Schweiz. Italien sind zwar die Favoriten, Wetten auf die Qualifikation von Senol Gunes’ Mannschaft für die KO-Phase könnten aber angesichts der Mischung aus Jugend und Erfahrung eine interessante Option sein.

Wales

Manager: Rob Page (Interim)

Wichtigster Spieler: Gareth Bale

FIFA-Weltrangliste (April 2021): 17.

Ergebnisse aus der letzten Zeit: EM 2016 – Halbfinale, WM 2018 – Nicht qualifiziert

Quote für den Gewinn von Gruppe A: 8,460*

Quote für den Gewinn der EM 2020: 81,920*

Wales sorgte bei der EM 2016 für eine große Überraschung, indem sie das Halbfinale erreichten, das sie gegen den späteren Meister Portugal verloren. Nachdem die Mannschaft sich nicht für die WM 2018 qualifizieren konnte, werden ihre leidenschaftlichen Fans diesmal von einem längeren Verweilen im Turnier träumen.

Der Hauptteil von Wales’ Mannschaft, die bei der EM 2016 angetreten ist, ist auch weiterhin dabei.

Die Mannschaft muss ohne ihren gesperrten Manager Ryan Giggs auskommen, wird aber natürlich von ihrem Kapitän und Allzeit-Torschützenkönig Gareth Bale angeführt. Er ist nicht nur das Zentrum des Sturms, sondern der Arbeitsweise der gesamten Mannschaft, und holt den Ball oft tief aus der eigenen Hälfte ab, bevor er sich damit auf einen seiner typischen kräftezehrenden Läufe begibt.

Bale hat in seiner Karriere 33 internationale Tore erzielt, und auch wenn der 31-Jährige seine Fähigkeit bewiesen hat, mit dem Druck der Erwartungen umzugehen, wird der Ausgang des Turniers für Wales größtenteils vom Sturm abhängen, der wiederholt mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte.

Auch Aaron Ramsey wird entscheidend für Wales’ Erfolg im Turnier sein, denn er steht an der Spitze eines Mittelfeldes, das mit Joe Allen, Jonny Williams, Harry Wilson und dem jungen Star Ethan Ampadu über zahlreiche Optionen verfügt. Für Sturm über die Seiten sorgen Bale an der Seite von Dan James und Tom Lawrence sowie die körperlichere Präsenz von Kieffer Moore.

Es ist verlockend, Wales in Gruppe A grundsätzlich als Außenseiter zu betrachten, aber die Mannschaft ist bei der EM 2016 in einer ähnlichen Situation aufgeblüht und hat eine herausfordernde Gruppe mit England, Russland und der Slowakei gewonnen. Der Hauptteil der Mannschaft, die in Frankreich angetreten hat, ist weiterhin intakt, damit kann sie sich auf ihre Erfahrungen stützen und versuchen, diesmal ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Vergessen Sie nicht, auch unsere Vorschau für die anderen Gruppen bei der EM 2020 zu lesen: Gruppe B, Gruppe C, Gruppe D, Gruppe E, Gruppe F.

Freuen Sie sich schon auf die EM 2020? Sichern Sie sich bei Pinnacle die besten Quoten für die EM 2020 mit Märkten auf den Gesamtsieg, jedes Spiel und mehr.

Quoten können sich ändern

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.