Jul 5, 2019
Jul 5, 2019

Outright-Wetten: Erklärung der Langzeit-Wettstrategie

Was ist eine Outright-Wette?

Wann lohnen sich Langzeitwetten?

Absichern eine Outright-Wette

Prognosen für Langzeitwetten erstellen

Outright-Wetten: Erklärung der Langzeit-Wettstrategie

Outright-Wetten, auch als Terminwetten bezeichnet, bestehen aus einer Vielzahl von Märkten, die den Wettenden zur Verfügung stehen. Was sind Outright-Wetten? Wann lohnen sich Langzeitwetten? Wie können Sie Prognosen für Langzeitwetten erstellen? Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Was ist eine Outright-Wette?

Eine Outright-Wette ist eine Wette auf das Ergebnis einer gesamten Liga oder eines Wettbewerbs, im Gegensatz zu einer einzelnen wette auf ein bestimmtes Spiel oder Ereignis.

Wettende können eine Outright-Wette platzieren, bevor der Wettbewerb beginnt, häufig bleiben die Märkte jedoch während des laufenden Wettbewerbs geöffnet.

Wann lohnen sich Langzeitwetten?

Langfristige Outright-Wetten sind gut geeignet, um auf Teams zu wetten, deren Quoten im Verlauf des Wettbewerbs schwanken können. Ein Wettender kann beispielsweise der Ansicht sein, dass die Stärke von Real Madrid durch die Wettmärkte unterschätzt wird. Wäre dies der Fall, würde der Markt relativ schnell Korrekturen auf Einzelspielbasis vornehmen.

Eine Langzeitwette auf den Gewinn der Champions League-Saison durch Real statt Wetten auf jedes einzelne Spiel stellt einen Mehrwert für den Wettenden dar, der sich ansonsten rasch verringern würde.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich Outright-Wetten immer lohnen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Quoten für Einzelereignisse besser sind als die für Langzeitwetten. Ein Extrembeispiel ist eine berüchtigte Wette darauf, dass Tiger Woods das Golf Majors für sich entscheidet (nach dem Gewinn des Masters 2019), mit einer Quote von 101,0. Diese Quote wurde festgelegt, obwohl einige Sportwettenanbieter eine Quote von 11,0 allein für den Gewinn des US Open festgelegt hatten.

Angenommen, dies wäre indikativ für die Quoten, die Woods für die zwei weiteren großen Veranstaltungen erhält, könnte ein Wettender durch unmittelbares Investieren der Gewinne in Siegwetten auf jedes einzelne Ereignis eine Quote im Bereich von 1300,00 erreichen, und somit die 13-fache Auszahlung im Vergleich zu einer Langzeitwette auf das Gesamtergebnis. Hierbei wird nicht die Möglichkeit berücksichtigt, dass Woods aufgrund einer Erkrankung nicht an einer Veranstaltung teilnehmen kann.

Dieser Effekt ist ähnlich, jedoch schwieriger zu berechnen, wenn in konventionelleren Outright-Märkten gewettet wird. Könnte der Wettende bessere Quoten erzielen, wenn er Guthabenwetten auf einelne Ereignisse abschließt?

Eine weitere Erwägung sind Opportunitätskosten. Ein profitabler Wettender wird sein Guthaben wahrscheinlich effektiver während des Verlaufs einer Premier Leage-Saison einsetzen, wenn er nicht einfach zu Beginn der Saison auf den Gewinner wettet.

Absichern eine Outright-Wette

Es ist üblicherweise möglich, eine Outright-Wette abzusichern, doch gelegentlich kann sich dies als schwierig erweisen. In Wettbewerben mit lediglich zwei Teilnehmern oder Märkten, in denen eine „Nicht-Gewinn“-Option angeboten wird, ist dies so einfach wie die Absicherung einer normalen Wette, wenngleich gelegentlich über einen längeren Zeitraum hinweg. Lesen Sie Absichern einer Wette, um weitere Informationen zu erhalten.

Die Absicherung wird schwieriger, wenn mehrere Optionen für den Gewinn eines Ereignisses angeboten werden oder die Quoten der Optionen so hoch sind, dass große Summen erforderlich sind, um die Wette abzusichern. In diesem Fall sollten Wettende ihre Exit-Optionen abwägen, bevor sie die Wette platzieren.

In den meisten Fällen ist die Absicherung mit Kosten verbunden, wie beispielsweise der hohen Cash-Out-Marge, einer Provision oder einer zweiten Buchmacher-Marge. Es ist vermutlich besser, der Wette langristig ihren Lauf zu lassen.

Prognosen für Outright-Wetten erstellen

Beim Erstellen einer Prognose für einen Outright-Wettmarkt sollten Wettende nach einer Option suchen, die nicht lediglich einen Mehrwert, sondern darüber hinaus einen zusätzlichen Mehrwert in Bezug auf die mögliche Verwendung des Geldes in der Zwischenzeit bietet.

Siegwetten können tatsächlich eine realistischere Möglichkeit für lohnende Wetten darstellen. Dies ist in den Opportunitätskosten bei der Platzierung einer langfristigen Outright-Wette begründet. Wettende, die in der Lage sind, Wetten mit einem positiven Erwartungswert zu identifizieren, würden unklug handeln, wenn sie ihr Guthaben über einen längeren Zeitraum binden, mit einer vergleichsweise geringeren Markteffizienz aufgrund von Signalverzögerungen.

Dies kann eine Verzögerung der Quotenbewegung verursachen, die normalerweise nicht existieren würde. Im Sommer 2016 konnte beispielsweise im Outright-Markt für die Champions League mit einer Quote von 21,00 auf PSG gewettet werden.

Diese Quoten wurden weiterhin angeboten, obwohl sie erheblich sanken, da PSG zwei Superstars (Neymar und Kylian Mbappe) unter Vertrag nahm. Es wäre logisch gewesen, die Entwicklungen bezüglich ihres Transfers in den PSG-Outright-Quoten zu berücksichtigen, da die Übernahme solcher Spieler die Chancen in der Champions League verbessert. Es dauerte jedoch eine Weile, bis der Markt entsprechend reagierte, und zum Ende des Sommers lagen die Quoten für PSG bei 11,00.

Anders als bei vielen anderen Buchmachern, sind Gewinner bei Pinnacle willkommen. Lesen Sie weitere Wetttipps von Experten, um Ihre Outright-Quoten optimal zu nutzen.

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.