Nov 4, 2015
Nov 4, 2015

Wie Sie akademische Publikationen über Sportwetten finden

Wie Sie akademische Publikationen über Sportwetten finden
Angesichts dessen, dass mehr und mehr Akademiker sich mit Sportwetten befassen, erläutert Dominic, wie man nach den neuesten Forschungsergebnissen suchen und kostenlos darauf zugreifen kann.

Sportmodelle und Wettmärkte sind für viele Wissenschaftler von großem Interesse, besonders für jene mit einem wirtschaftlichen oder mathematischen Hintergrund. Historisch gesehen hat die Entwicklung der Wahrscheinlichkeit ihren Ursprung im Glücksspiel.

Die Geschichte der Wahrscheinlichkeitsstudien

Der italienische Priester Gerolamo Cardano war der Erste, der über die Wahrscheinlichkeit im Würfelspiel schrieb. Zudem gibt es einen interessanten Briefwechsel zwischen Pascal und de Fermat aus dem 17. Jahrhundert, indem sie (wieder) ein Problem beim Würfelspiel diskutierten. Beide lagen deutlich daneben.

Der wichtigste Unterschied, den die Untersuchung der Wahrscheinlichkeit mit sich gebracht hat, ist der Glaube, dass es viele Ergebnisse gibt, die aufgrund von Glück möglich sind, anstelle von Gottes Willen. Ohne dieses Konzept gäbe es keine Statistik, die Mutter aller Wissenschaften.

Das Aufkommen der Sportanalyse

Spulen wir schnell vor zur heutigen Zeit: Die jüngsten Techniken bezüglich Wahrscheinlichkeitsberechnungen wurden im Finanzsektor entwickelt. Das Interesse an Wahrscheinlichkeitsstudien innerhalb der Wettmärkte bleibt stark, da Sportwetten mit dem Finanzhandel vergleichbar sind und ausreichend viele Menschen daran beteiligt sind. Die Forschung in diesem Bereich geht am stärksten von Ökonomen aus.

Der Moneyball-Ansatz befasst sich mit dem Erfolg des Baseball-Teams der Oakland Athletics basierend auf statistischen Techniken. Er wurde als Buch veröffentlicht und in einem Film mit Brad Pitt thematisiert.  Auch wenn dies nicht das erste Mal war, dass Statistik umfassend genutzt wird, führte es doch zu einer deutlichen Steigerung des Bewusstseins für Sportanalytik.

In diesem Bereich wurde äußerst umfassend Forschung betrieben, da sich die Sportbranche selbst zu einem Finanzkoloss entwickelt hat. Es ist wohlbekannt, dass diese Art der Analyse auch ihren Weg ins Fußballgeschäft gefunden hat, wobei beachtenswerte Mannschaften Southampton und Brentford FC sind.  

Manche Wissenschaftler vergleichen die Fähigkeit zur Vorhersage ihrer Modelle damit, einen Wettmarkt zu schlagen. Die meisten Forscher in dieser Domäne haben üblicherweise Erfahrung mit der prädiktiven Analyse oder einen anderen quantitativen Hintergrund.

Der beste Ausgangspunkt für die Suche nach einem entsprechenden Artikel ist die Nutzung von Google Scholar (googlescholar.com), einer Suchmaschine für akademische Publikationen. Sie können auch Benachrichtigungshinweise einstellen, wenn Sie bestimmte Titel oder Autoren verfolgen möchten.

Beachten Sie beim Lesen eines Beitrags auch, auf welche anderen Artikel Bezug genommen wird (welche zitiert werden). Genaue Angaben zu den Zitaten finden sich üblicherweise im Abschnitt Referenzen am Ende eines Beitrags. Gleichermaßen können Sie mit der Google-Suchmaschine auch andere Artikel finden, die jenen zitieren, der Sie interessiert.

Akademische Publikationen werden üblicherweise in einer geprüften Zeitschrift veröffentlicht. Geprüft bedeutet, dass der Artikel unabhängig hinsichtlich Qualität und Eignung für die Veröffentlichung in der Zeitschrift geprüft wurde.

Das bedeutet, dass jeder Versuch, akademisches Material zu veröffentlichen, von anderen Forschern geprüft wird, die den Beitrag insgesamt annehmen oder ablehnen können. Nur angenommene werden veröffentlicht.

Top-Online-Zeitschriften zu Sportwetten

Dies ergibt dann sämtliche Beiträge, die in einer akademischen Zeitschrift veröffentlicht wurden, die eine bestimmte Stufe der akademischen Eignung erfüllt. Einige Zeitschriften scheinen von besserer Qualität zu sein, was manchmal bedeutet, dass deutlich mehr Beiträge abgelehnt als angenommen werden. Einige der besten Zeitschriften, die Artikel über Sportanalytik oder Wettmärkte veröffentlichen, sind:

Die schlechte Nachricht ist, dass diese alle nicht kostenlos sind. Was tun Sie also, wenn Sie eine Zeitschrift lesen möchten, auf die Sie nicht zugreifen können? Zuerst einmal, haben Sie, wenn Sie Student an einer Bildungseinrichtung sind, wahrscheinlich über Ihre Bibliothek Zugang zu dem Artikel.

Zum Zweiten können Sie mit Google Scholar nach dem Artikel suchen, da er möglicherweise woanders als Vordruck erhältlich ist.

Und schließlich können Sie eventuell den Autor kontaktieren oder dessen persönliche Website besuchen. Der Artikel könnte auch über ResearchGate verfügbar sein, ein Netzwerkpaket für Akademiker.

Manche akademischen Publikationen sind frei zugänglich, d.h. jeder kann sie kostenlos lesen. Dies ist entweder der Grundsatz einer Zeitschrift, oder der Autor bezahlt eine Gebühr für die Veröffentlichung, oder ein Sponsor hat eine zusätzliche Gebühr bezahlt, um die Zeitschrift offen zugänglich zu machen.

Zum Beispiel hat Pinnacle vor Kurzem die sogenannte Open Access-Gebühr für meine jüngste Publikation Expected Values and Variances in Bookmaker Payouts: A Theoretical Approach Towards Setting Limits on Odds bezahlt.

Viel Erfolg beim Suchen nach akademischen Publikationen!

 

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.