close
Apr 19, 2018
Apr 19, 2018

Vorschau auf die WM-Gruppe D

Vorschau auf die WM-Gruppe D

Vorhersagen für die WM-Gruppe D

Wer qualifiziert sich in der WM-Gruppe D für das Achtelfinale?

Wettquoten für Gruppe D

Vorschau auf die WM-Gruppe D

Gruppe D ist eine der stärksten WM-Gruppen. Scheidet Argentinien womöglich frühzeitig aus dem Turnier aus? Diese Vorschau auf die WM-Gruppe D enthält sämtliche Experteninformationen, die Sie für Ihre Vorhersagen für die WM-Gruppe D benötigen.

Vorhersagen für die WM-Gruppe D: Was sagen die Quoten?

Vorhersagen für die WM-Gruppe D

Platz

Mannschaft

Über/unter Punkte

1

Argentinien

6,5

2

Kroatien

4,5

3

Nigeria

2,5

4

Island

2,5

 

Argentinien

Elo-Weltrangliste: 4

Pinnacle-Rang aufgrund von WM-Leistung: 5

Bisherige beste Platzierung: Weltmeister (1978, 1986)

Top-Torschütze in der Qualifikation: Lionel Messi (7 Tore)

Wichtigster Spieler: Lionel Messi

Quote für ein Weiterkommen in der Gruppe: 1,117*

Quote für den Gewinn der WM: 10,070*

Mit einigen der weltbesten Stürmer im Aufgebot war der Erfolg für Argentinien in den vergangenen vier Jahren wiederholt zum Greifen nah.

Nach dem zweiten Platz in Brasilien scheiterte Argentinien auch in zwei aufeinanderfolgenden Copa America-Finals, was der Mannschaft den Ruf einbrachte, im entscheidenden Moment zu versagen. Auch die Qualifikation verlief schwierig und ohne die im Spiel gegen Ecuador von Messi eingeleitete Wende hätte sich Argentinien überhaupt nicht für die WM-Endrunde qualifiziert.

Eine 6:1-Niederlage gegen Spanien ohne Messi war alles andere als eine ideale Vorbereitung auf das Turnier und Stimmen werden laut, dass die Mannschaft zu sehr von ihrem Star abhängig sei.

Das Genie des vermutlich besten Spielers der Welt führte das Team auch durch das Turnier in Brasilien. Bei der Finalniederlage gegen Deutschland war Messi nur alle zwei Minuten am Ball (bei Barcelona hat er durchschnittlich 97,2 Ballkontakte pro Spiel) und seine Stürmerkollegen konnten nicht zum Torerfolg kommen. Dies war nur ein weiteres Beispiel dafür, dass Argentinien außer Messi keinen Erfolgsgaranten im Team hat.

Angesichts des Leistungsniveaus der anderen argentinischen Stürmer ist dies seltsam. Gonzalo Higuaín ist Inhaber des Saison-Torrekords in der Serie A, während Sergio Aguero und Angel Di Maria in ihren Vereinen entscheidende Tore erzielt haben. Und daneben gibt es noch Stürmer wie Paulo Dybala und Mauro Icardi, die es vielleicht nicht einmal in die Mannschaft schaffen werden.

Argentiniens größtes Problem besteht darin, den Ball von hinten in die Komfortzone von Messi zu bekommen, damit dieser seine Torgefahr zeigen kann. Im Finale 2014 verfügten Lucas Biglia und Javier Mascherano nicht über das entsprechende Pass-Können, das die Teamkollegen von Messi bei Barcelona mitbringen. Und Higuaín ging zu verschwenderisch mit seinen Torchancen um.

Das Team muss sich im defensiven Mittelfeld verstärken. Hier könnten Ever Banega und der Giovani Lo Celso, der junge Spielmacher von PSG, als neue Größen im zentralen Mittelfeld zur Problemlösung beitragen. Wenn ein kreativeres Mittelfeld verhindern kann, dass sich ein frustrierter Messe zu weit nach hinten fallen lässt, wird Argentinien deutlich verstärkt auftreten.

Dies ist eine schwierige Gruppe für die Argentinier. Das Team wird schnell zusammenwachsen müssen, um ein mögliches Desaster zu verhindern. Im Aufeinandertreffen mit Island, das einen einzigartigen Spielstil nutzt, wird Argentinien zeigen müssen, dass es Gegner knacken kann. Und Nigeria hat die Chance, seinen 4:2-Sieg gegen den Gruppenfavoriten zu wiederholen. Auch Kroatien stellt selbst für eine formstarke argentinische Mannschaft eine große Bedrohung dar.

Eine Wette auf weniger als 6,5 Punkte für Argentinien zu einer Quote von 1,961* könnte angesichts der Schwierigkeiten des Teams und der Stärke der Gegner eine interessante Option sein. Selbst mit dem einen oder anderen Ausrutscher wird Argentinien allerdings vermutlich das Achtelfinale erreichen, da sich die anderen Teams gegenseitig Punkte wegnehmen werden. Entsprechend sollten fünf Punkte genügen, um die nächste Runde zu erreichen.

Kroatien

Elo-Weltrangliste: 17

Pinnacle-Rang aufgrund von WM-Leistung: 9

Bisherige beste Platzierung: Dritter (1998)

Top-Torschütze in der Qualifikation: Mario Mandzukic (5 Tore)

Wichtigster Spieler: Luka Modric

Quote für ein Weiterkommen in der Gruppe: 1,490*

Quote für den Gewinn der WM: 31,220*

Kroatien wird häufig als Außenseiter-Tipp genannt und an einem guten Tag verfügt das Team sicherlich über das Talent, um die besten Mannschaften zu überraschen. Die Kroaten zeigen in der Gruppenphase der EM 2016 eine hervorragende Leistung und schlugen Spanien, bevor sie dann in der zweiten Runde unglücklich gegen Portugal verloren.

Die schwierige Auslosung hat Kroatiens WM-Chancen nicht besser gemacht und das Team hätte sicherlich auf ein Aufeinandertreffen mit Island verzichten können, gegen die es in der EM-Qualifikation verlor. Dieses Spiel könnte entscheidend für den Ausgang in Gruppe D sein.

Die Qualität des zentralen Mittelfelds von Kroatien ist allgemein bekannt. Luka Modric kann neben dem erfahrenen Ivan Rakitic und dem energiegeladenen Marcelo Brozovic etwas freier agieren, als er dies auf Vereinsebene gewohnt ist.

Im Sturm konkurrieren Nikola Kalinic vom AC Mailand und Andrej Kramaric von Hoffenheim um den Stammplatz, während Mario Mandzukic auf der Außenbahn mit seinem einzigartigen Talent glänzt. Ergänzend kommt noch die Kreativität von Ivan Perisic im Mittelfeld hinzu, sodass Kroatien in Russland große Torgefahr zeigen sollte.

Die Verteidigung von Kroatien ist solide, verfügt aber nicht über dieselbe Qualität wie der Angriff. Bei Standards und Kontern könnte sie gelegentlich Schwächen zeigen. Dies war auch das entscheidende Problem in Brasilien, wo der Gastgeber und Mexiko von Fehlern der Verteidiger profitieren konnten. Bei diesen Niederlagen mussten die Kroaten insgesamt sechs Gegentore einstecken.

Dejan Lovren und Domagoj Vida müssen konstante Form zeigen, wenn sie Islands Stärke bei ruhenden Bällen, die das Team unter anderem in der Qualifikation mit einem entscheidenden Tor aus einer Ecke zeigte, oder das schnelle Spiel von Nigeria in den Griff bekommen und das Achtelfinale erreichen möchten.

Trotz dieser Fragezeichen hinsichtlich der Abwehr und der fehlenden Qualität auf der Bank (die sich im späteren Verlauf des Turniers als Problem erweisen könnte) sollten sich die Kroatien in dieser engen Gruppe durchsetzen können. Ganz besonders gilt dies, wenn sie Argentinien Punkte abnehmen können.

Eine Wette auf ein Weiterkommen von Kroatien scheint angesichts der starken ersten Elf eine vernünftige Option zu sein. Es wäre jedoch möglich, dass sich das Aufeinandertreffen mit Island als entscheidendes Spiel in dieser Gruppe erweist.

Nigeria

Elo-Weltrangliste: 43

Pinnacle-Rang aufgrund von WM-Leistung: 18

Bisherige beste Platzierung: Achtelfinale (19994, 1998, 2014))

Top-Torschütze in der Qualifikation: Victor Moses (3 Tore)

Wichtigster Spieler: Wilfried Ndidi

Quote für ein Weiterkommen in der Gruppe: 3,580*

Quote für den Gewinn der WM: 212,514*

Das junge nigerianische Team beeindruckte in der Qualifikation in einer Gruppe mit der bekannt guten Mannschafft aus Kamerun und einem starken algerischen Team.

Nach einer Phase der Neuformation wartet die nigerianische Mannschaft jetzt mit einem Angriff mit großem Potenzial auf. Die Premier League-Jungstart Alex Iwobi und Kelechi Iheanacho stellen zwar noch unbeständige aber potenziell leistungsstarke Angriffsoptionen dar, während Odion Ighalo die erfahrenere Alternative ist.

Gleichzeitig verfügt Nigeria über ein starkes Mittelfeld mit John Obi Mikel, der seine Übersicht und Kreativität bei seinem ehemaligen Club Chelsea nicht voll zeigen konnte, weil er in eine defensivere Position gedrängt wurde.

Wilfried Ndidi ist der Schlüsselspieler der nigerianischen Mannschaft. Er kann für die jungen Angriffsspieler einspringen und gleichzeitig die unerfahrene nigerianische Abwehr schützen.

 Nigeria setzt in wichtigen Spielen meist auf eine Fünferkette. Die vermutliche Startaufstellung in der Abwehr verfügt über ein Durchschnittsalter von gerade einmal 24 Jahren und könnte mit der Qualität von Argentinien und Kroatien sowie dem Pragmatismus von Island überfordert sein.

Der im November erzielte Sieg im Freundschaftsspiel gegen den Gruppengegner Argentinien zeigte, dass es in dieser nigerianischen Mannschaft sowohl Licht als auch Schatten gibt. Zu beginn des Spiels war sie klar im Hintertreffen und lag auch dank eines bizarren Torwartfehlers mit zwei Toren hinten. Dann konnte Iheanacho jedoch mit einem magischen Moment das Spiel drehen und das wie entfesselt aufspielende Team zu einem verdienten Sieg führen.

Durch all diese Faktoren sind die Westafrikaner schwer einzuschätzen. Die erwartete Punktzahl von 2,5 scheint angesichts des Potenzials etwas niedrig gegriffen. Das Team hat gute Chancen, ein Spiel zu gewinnen, wenn es in Topform antritt und könnte nach einem Auftaktsieg erst richtig ins Rollen kommen. Die Quote von 1,746* für das Erreichen von mehr als 2,5 Punkten dürfte durchaus lukrativ sein. 

Island

Elo-Weltrangliste: 22

Pinnacle-Rang aufgrund von WM-Leistung: 21

Bisherige beste Platzierung: Erste WM-Teilnahme

Top-Torschütze in der Qualifikation: Gylfi Sigurðsson (4 Tore)

Wichtigster Spieler: Gylfi Sigurðsson

Quote für ein Weiterkommen in der Gruppe: 3,660*

Quote für den Gewinn der WM: 212,510*

Der WM-Debütant Island hat es sich zur Gewohnheit gemacht, die Quoten durcheinanderzuwirbeln. Trotz einer Landesbevölkerung von gerade einmal knapp über 300.000 Personen war das isländische Nationalteam nicht damit zufrieden, sich für die EM 2016 qualifiziert zu haben. Es schlug England auf dem Weg zu einer historischen Viertelfinal-Teilnahme.

Die herausragenden Leistungen setzten sich in der WM-Qualifikation fort, wo Island in der Europa-Gruppe I am Ende vor Kroatien landete.

Das isländische Team ist für seine solide Verteidigung und seine Stärke bei Standards bekannt. Ecken, Freistöße und sogar Einwürfe im Bereich des gegnerischen Strafraums führen zu gefährlichen Torchancen, die die gegnerische Abwehr unbedingt verhindern muss.

Auch wenn die Isländer vielleicht nicht über dieselbe Qualität verfügen wie die Gruppenfavoriten, so treten sie dennoch mit Spielern aus Topligen an. Johann Gudmundsson von Burnley ist in der Premier League erfolgreich, während Alfred Finnbogason in dieser Saison in 14 Bundesliga-Spielen für Augsburg 11 Tore erzielen konnte.

Der wichtigste Spieler ist Gylfi Sigurdsson, der in jedem der vergangen sieben Jahre in Island zum Fußballer des Jahres gewählt wurde. Die isländische Spielphilosophie ist größtenteils um die Standardstärke von Gylfi ausgerichtet, der auch im Spiel nach vorn der kreativste Teil der Mannschaft ist. Hinsichtlich des Beitrags von Einzelspielern zum Erfolg des Teams ist Sigurdsson als einer der einflussreichsten Spieler des Turniers einzustufen.

Leider befindet sich der isländische Starspieler nach einer Knieverletzung in einem Rennen gegen die Zeit und muss rechtzeitig zur WM noch fit werden. Damit Island eine realistische Chance hat, die Gruppenphase zu überstehen, muss er topfit sein.

Auch mit Sigurdsson in der Mannschaft wird es Island schwer haben, die europäischen Heldentaten auf der Weltbühne zu wiederholen. Angesichts der deutlich schwierigeren Gruppe und des inzwischen fehlenden Überraschungseffekts ist es wahrscheinlich, dass das Team die Gruppenphase nicht übersteht. Die Quote für ein Scheitern in der Gruppenphase liegt bei 1,291* und dem Team müsste seine bisher größte Überraschung gelingen, um doch weiterzukommen.

Nächster Artikel: Vorschau auf die WM-Gruppe E

Bei Pinnacle finden Sie die besten Quoten für die WM 2018 und Tipps für WM-Wetten.

Quoten können sich ändern

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.