Apr 18, 2018
Apr 18, 2018

Vorschau auf die WM-Gruppe C

Vorschau auf die WM-Gruppe C

Vorhersagen für die WM-Gruppe C

Wer qualifiziert sich in der WM-Gruppe C für das Achtelfinale?

Wettquoten für Gruppe C

Vorschau auf die WM-Gruppe C

Wird Frankreich in Gruppe C dominieren? In dieser Vorschau auf die WM-Gruppe C erfahren Sie alles, was Sie vor dem Turnier in Russland über die Mannschaften wissen müssen.

Vorhersagen für die WM-Gruppe C: Was sagen die Quoten?

Vorhersagen für die WM-Gruppe C

Platz

Mannschaft

Über/unter Punkte

1

Frankreich

7,5

2

Dänemark

3,5

3

Peru

3,5

4

Australien

1,5

 

Frankreich

Elo-Weltrangliste: 8

Pinnacle-Rang aufgrund von WM-Leistung: 4

Bisherige beste Platzierung: Weltmeister (1998)

Top-Torschütze in der Qualifikation: Olivier Giroud, Antoine Griezmann (15 Tore)

Wichtigster Spieler: Paul Pogba

Quote für ein Weiterkommen in der Gruppe: 1,035*

Quote für den Gewinn der WM: 7,500*

Frankreich, der Zweitplatzierte der EM 2016, verfügt über eine der talentiertesten Mannschaften bei der WM und sollte keine größeren Probleme haben, sich für die K.o.-Phase zu qualifizieren.

Die Franzosen verfügen über eine beneidenswerte Riege an Offensivkräften. Vermutlich werden im ersten Spiel nur drei der großen Namen Ousmane Dembele, Kylian Mbappe, Antoine Griezmann, Olivier Giroud und Thomas Lemar in der Startelf stehen.

Die Stürmer, denen bei Frankreich nur der Platz auf der Bank bleibt, hätten bei den meisten Gegnern wohl einen festen Platz in der Mannschaft. Alexandre Lacazette, Nabil Fekir und Kingsley Coman werden es vielleicht nicht einmal in den WM-Kader für Russland schaffen.

Ein ausgezeichnetes Mittelfeld mit Paul Pogba und N’Golo Kante wird von einer starken Defensive unterstützt, was Frankreich zu einem der ausgeglichensten Teams im Turnier und einem echten Kandidaten für den Titelgewinn macht.

Trotz all dieser Talente stehen einige Fragezeichen über dem taktischen Ansatz von Frankreich. Das Team hatte in der Qualifikation gelegentlich mit Schwierigkeiten zu kämpfen und scheiterte bei der Europameisterschaft im eigenen Land im Finale mit einem lustlosen Auftritt an Portugal.  Und auch Pogba lässt mit seiner wechselhaften Saison bei Manchester United und häufig glanzlosen Auftritten im Nationaltrikot viele Fragen offen.

All dies könnte in der späteren Turnierphase zu einem Problem werden, in der schwachen Gruppe C sollte Frankreich jedoch nicht allzu sehr unter Druck stehen. Durch einen Gruppensieg würde die Mannschaft wohl ein Aufeinandertreffen mit Lionel Messi und Argentinien im Achtelfinale vermeiden, was zusätzliche Motivation für das letzte Gruppenspiel bringen sollte, falls zu diesem Zeitpunkt ein Weiterkommen schon sicher ist.

Das Team sollte diese Gruppe ohne große Probleme gewinnen, folglich wäre eine Wette auf den Gruppensieg zu einer Quote von 1,285* eine gute Wahl.

Dänemark

Elo-Weltrangliste: 18

Pinnacle-Rang aufgrund von WM-Leistung: 14

Bisherige beste Platzierung: Viertelfinale (1998)

Top-Torschütze in der Qualifikation: Christian Eriksen (11 Tore)

Wichtigster Spieler: Christian Eriksen

Quote für ein Weiterkommen in der Gruppe: 1,641*

Quote für den Gewinn der WM: 91,650*

Dänemark belegte in seiner Qualifikationsgruppe den zweiten Platz hinter Polen und setzte sich in der Playoff-Runde deutlich gegen Irland durch. Christian Eriksen war mit 11 Toren der wichtigste Spieler in der Qualifikation. Drei dieser Tore erzielte er in Dublin und schoss die Dänen damit in die Endrunde.

Ein Weiterkommen in der Gruppe hängt wohl vor allem davon ab, ob der Talisman wieder seine Leistung bringen kann. Eriksen ist ein herausragendes Talent, das sich in jeder am Turnier teilnehmenden Mannschaft gut machen würde. In der dänischen Nationalmannschaft wird er offensiver eingesetzt als in seinem Verein Tottenham Hotspur, wodurch er nicht nur wie im Verein als Vorbereiter, sondern auch als Torschütze Erfolge feiert.

Thomas Delaney und Daniel Kvist sichern im Mittelfeld nach hinten ab und bieten Eriksen so die Möglichkeit, sich hinter dem Offensiv-Trio Jörgensen, Sisto und Poulsen frei zu bewegen. Der unberechenbare Nicklas Bendtner kann als Joker von der Bank kommen, falls die Dänen ein spätes Tor brauchen.

Die fünf dänischen Verteidiger sind alle bei renommierten Vereinen unter Vertrag und diese Mannschaft ist vermutlich insgesamt eine der bestbesetzten seit dem Team von 1998, das das Viertelfinale erreichen konnte.

Angesichts des guten Loses und einer deutlich verbesserten Mannschaft hat Dänemark gute Chancen, sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Das Team wird damit rechnen, Peru und Australien schlagen zu können und den zweiten Platz in dieser Gruppe zu belegen, und hat von allen Mannschaften in der Gruppe am ehesten die Chance, Frankreich Punkte abzunehmen.

Die Quote von 1,641* für das Erreichen des Achtelfinals dürfte durchaus lukrativ sein.

Australien

Elo-Weltrangliste: 40

Pinnacle-Rang aufgrund von WM-Leistung: 26

Bisherige beste Platzierung: Achtelfinale (2006)

Top-Torschütze in der Qualifikation: Tim Cahill (11 Tore)

Wichtigster Spieler: Aaron Mooy

Quote für ein Weiterkommen in der Gruppe: 5,400*

Quote für den Gewinn der WM: 361,000*

Australien ist eine der schwächsten Mannschaften im Turnier und dem neuen Trainer Bert Van Marwijk bleibt nicht viel Zeit, seine beste Elf auszuwählen.

Die Aussies hinterließen 2014 trotz drei Niederlagen einen positiven Eindruck. Angesichts der Auslosung in die Todesgruppe mit dem Europa- und Südamerikameister waren der Mannschaft damals kaum Chancen eingeräumt worden.

Tim Cahill erzielte eines der schönsten Tore des Turniers, als das Team die Niederlande beinahe ins Straucheln brachte. Der erfahrene Stürmer wird in Russland auch mit dabei sein, mit seinen inzwischen 38 Jahren wird er allerdings vermutlich die meiste Zeit auf der Bank sitzen.

Neben Cahill als Joker-Option können die Australier auch auf ein verlässliches Mittelfeld zählen, das von Aaron Mooy von Huddersfield angeführt wird. Die Mannschaft konnte sich in der Qualifikation problemlos gegen Honduras durchsetzen und ist amtierender Asienmeister, allerdings kann das aktuelle Team nicht mit dem Niveau früherer WM-Mannschaften mithalten.

Im Jahr 2006 hatten die Australier neun Spieler aus der englischen Premier League sowie Spieler aus der Serie A und La Liga in ihren Reihen. Dieses Mal sind die meisten Spieler in keiner der besten 4 Fußballligen unter Vertrag. Viele spielen in den niedrigeren englischen Ligen oder in der heimischen A-League.

Wenn Frankreich in dieser Gruppe so dominant ist, wie zu erwarten ist, werden die schwächeren drei Mannschaften wohl den zweiten Platz unter sich ausmachen. Positive Resultate gegen eine solide, aber nicht überragende dänische Mannschaft sowie gegen Peru, das zum ersten Mal seit 1982 bei einer WM dabei ist, sind für die Australier zwar unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Dennoch benötigen die Australier wohl zwei Überraschungssiege, um das Achtelfinale zu erreichen, und es ist schwer vorstellbar, dass sie viele Punkte sammeln werden. Eine Wette zu einer Quote von 1,961* auf das Erzielen von weniger als 2 Punkten in der Gruppenphase könnte angesichts des alternden Cahill und der insgesamt fehlenden Qualität eine vernünftige Wahl sein.

Peru

Elo-Weltrangliste: 11

Pinnacle-Rang aufgrund von WM-Leistung: 14

Bisherige beste Platzierung: Viertelfinale (1970)

Top-Torschütze in der Qualifikation: Paolo Guerrero, Edison Flores (fünf Tore)

Wichtigster Spieler: Jefferson Farfan

Quote für ein Weiterkommen in der Gruppe: 3,060*

Quote für den Gewinn der WM: 212,510*

Peru qualifizierte sich überraschend in der Südamerika-Gruppe und schaltete dabei den Südamerika-Meister Chile aus.

Mit einem starken Zusammenhalt unter den Spielern und einer starken Konzentration auf die Nationalmannschaft konnte die auf dem Papier schwache Mannschaft bessere Resultate erzielen, als die Summe ihrer Einzelteile erwarten lässt. Die Veteranen Jefferson Farfan und Paolo Guerrero (der nach einer Doping-Sperre zur WM in das Team zurückkehrt) müssen ihre beste Leistung zeigen, um ein unerfahrenes Team mitziehen zu können.

Der zentrale Mittelfeldspieler Renato Tapia von Feyenoord möchte auf der großen Bühne zeigen, was er kann, und wird vermutlich die Blicke einiger Scouts auf sich ziehen. Er überzeugt durch starke defensive Präsenz und gute Ballbeherrschung. Seine Stärke wird dringend nötig sein, um eine schwach wirkende peruanische Abwehr zu unterstützen, die noch nie außerhalb von Südamerika gespielt hat.

Dieses peruanische Team müsste eine der beiden europäischen Mannschaften auf dem falschen Fuß erwischen, um sich für das Achtelfinale qualifizieren zu können, was eher unwahrscheinlich ist. Ein Sieg gegen Australien ist zwar im Bereich des Möglichen, dieser Sieg in Kombination mit einem Punktgewinn gegen Frankreich oder Dänemark scheint aber unrealistisch.

Und selbst wenn Peru dies gelänge, würden vier Punkte wohl nicht ausreichen, wenn sich Dänemark gegen Frankreich behaupten kann. Im Fall einer Punktegleichheit wird auch die Tordifferenz eher nicht zu Gunsten Perus ausfallen. Eine Wette darauf, dass Peru die Gruppenphase nicht übersteht, zu einer Quote von 1,387* könnte angesichts der Stärke von Frankreich und Dänemark eine weise Wahl sein.

Nächster Artikel: Vorschau auf die WM-Gruppe D

Bei Pinnacle finden Sie die besten Quoten für die WM 2018 und Tipps für WM-Wetten.

Quoten können sich ändern

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.