close
Jun 12, 2017
Jun 12, 2017

So wetten Sie auf Tennis: Eine Einführung in Tennis-Wetten

Verstehen Sie die Regeln von Tennis und wie Sie auf diesen Sport wetten

Welchen Einfluss haben die unterschiedlichen Beläge auf Tennis-Wetten?

Welche Märkte werden für Tennis-Wetten angeboten?

So wetten Sie auf Tennis: Eine Einführung in Tennis-Wetten

Tennis ist ein schneller, unterhaltsamer Sport. Wer lernen möchte, wie auf Tennis gewettet wird, muss sowohl die Regeln des Sports als auch die verschiedenen Spielweisen und Platzarten verstehen, die sich auf das Ergebnis von Tennis-Wetten auswirken können. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie auf Tennis wetten.

Neben Fußball-, Basketball-, Football- und Baseball-Wetten gehören Tennis-Wetten zu den fünf Bereichen mit dem höchsten Wettaufkommen bei Pinnacle. Wenn Wettende wissen, wie sie auf Tennis wetten können, steht ihnen eine Vielzahl an Märkten und Turnieren zur Verfügung, in denen sie lukrative Chancen für Tennis-Wetten finden können.

Tennis-Wetten - Die Regeln des Sports

Aus dem ursprünglichen „echten Tennis“ entwickelte sich das moderne Tennis, das anfangs auch als „Rasentennis“ bezeichnet wurde. Es wird mit Schläger und Ball auf einem rechteckigen Platz mit einem 1,07 m hohen Netz in der Mitte gespielt. Die Abmessungen des Platzes hängen dabei vom Spielformat ab. 

Gespielt wird entweder mit einer Person auf jeder Seite des Netzes (Einzel) oder mit zwei Personen auf jeder Seite (Doppel). Ziel beim Tennis ist es, den Gegner davon abzuhalten, den Ball auf die eigene Seite des Netzes zurückzuspielen und dadurch einen Punkt zu machen. Dies geschieht entweder, indem der Gegner den Ball ins Aus oder ins Netz spielt.

Statistiken zum direkten Vergleich zwischen Spielern sowie die kombinierten Werte aus erfolgreichem Aufschlag und erfolgreichen Breaks auf einem bestimmten Belag können hilfreiche Informationen für Tennis-Wetten liefern.

Ein einzelnes Spiel wird durch das Erzielen von vier Punkten (und gleichzeitig mindestens zwei mehr als der Gegner) gewonnen. Ein „Satz“ umfasst sechs gewonnene Spiele und ein Match besteht aus drei oder fünf Sätzen. Die Herren spielen bei „Grand-Slam“-Turnieren (die großen Turniere) im Modus „Best of Five“, alle anderen Profispiele (auch die der Damen) werden im Modus „Best of Three“ gespielt. 

Die Spieler wechseln sich in den einzelnen Spielen mit dem „Aufschlag“ ab (sie beginnen den Ballwechsel, indem sie den Ball in das Platzviertel des Gegners schlagen). Wenn ein Spieler ein Spiel gewinnt, in dem er selbst aufschlägt, wird dies als „gewonnener Aufschlag“ bezeichnet, wenn er bei gegnerischem Aufschlag gewinnt, handelt es sich um ein „Break“.

So wetten Sie auf Tennis - Wichtige Faktoren

Wenn Sie lernen möchten, wie Sie auf Tennis wetten, gilt es, einige Faktoren zu berücksichtigen. Ähnlich wie bei Cricket-Wetten ist es wichtig zu verstehen, dass unterschiedliche Spieler unterschiedliche Stärken und Schwächen haben und mit bestimmten Bedingungen besser zurechtkommen als mit anderen. 

Tennis wird auf vier verschiedenen Belägen gespielt: Sand, Grass, Hartplatz und Teppich. Aufgrund der Geschwindigkeit, mit der sich sowohl der Ball als auch der Spieler auf den unterschiedlichen Belägen bewegen können, kann die Leistung eines Spielers je nach Platz unterschiedlich ausfallen. Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Belägen bei Tennis-Wetten.

Außerdem haben Tennisspieler auch unterschiedliche Fähigkeiten. Erfahrenere Tennis-Wettende wissen, wie bestimmte Spieler spielen und gegen welche Spieler sie am liebsten antreten. Zunächst einmal können Tennisspieler Links- oder Rechtshänder sein und wie bei Wetten auf Boxen (Rechts- bzw. Linksausleger) ist es wichtig, dies bei Tennis-Wetten zu berücksichtigen.

Einige Beispiele für unterschiedliche Spielertypen sind: gute Aufschläger, Grundlinienspieler, defensive Spieler, All-Rounder oder Spieler, die am liebsten am Netz spielen. Statistiken zum direkten Vergleich zwischen Spielern sowie die kombinierten Werte aus erfolgreichem Aufschlag und erfolgreichen Breaks auf einem bestimmten Belag können hilfreiche Informationen für Tennis-Wetten liefern.

Tennis-Wetten - Turniere und Märkte

Ähnlich wie bei Wetten auf Golf kann es hilfreich sein, mit den großen Turnieren zu beginnen und ausgehend von dort das Wissen bezüglich Tennis-Wetten zu vertiefen. Im Tennis gibt es in jedem Jahr vier große „Grand Slams“: Australian Open (Hartplatz), French Open (Sand), Wimbledon (Gras) und US Open (Hartplatz).

Aufgrund der Geschwindigkeit, mit der sich sowohl der Ball als auch der Spieler auf den unterschiedlichen Belägen bewegen können, kann die Leistung eines Spielers auf unterschiedlichen Belägen unterschiedlich ausfallen.

Bei den genannten Grand-Slam-Turnieren treten sowohl die Damen als auch die Herren an. Außerdem gibt es im Lauf des Jahres eine Vielzahl an ATP-Turnieren (Association of Tennis Professionals) für Herren und WTA-Turnieren (Women’s Tennis Association) für Damen. Anhand all dieser Turniere werden auch die Weltranglisten für die Tennisspieler erstellt.

Bei Pinnacle sind vielfältige Wettmärkte für Grand-Slam-Turniere, Turniere der ATP- und WTA-Tour sowie viele weitere Ereignisse verfügbar, darunter die Challenger Tour, der Davis Cup, der Fed Cup und die Olympischen Spiele. Im Folgenden finden Sie eine kurze Erläuterung der bei Pinnacle angebotenen Tennis-Wettmärkte:

Moneyline

Wie bei Basketball- und NFL-Wetten geht es auch im Tennis bei Moneyline-Wetten einfach nur darum, wer das Match gewinnt.

Handicap

Bei einer Handicap-Wette im Tennis werden einem Spieler einige Spiele oder Sätze als Vorteil gutgeschrieben, um so das Leistungsniveau anzugleichen. Der Buchmacher legt den Handicap-Wert fest und Wettende können darauf wetten, ob Spieler A mit einem positiven Handicap-Wert gewinnt oder ob Spieler B seinen negativen Handicap-Wert ausgleichen und trotzdem gewinnen kann.

Tennis-Handicap-Wetten

SpielerHandicapTatsächliches ResultatHandicap-ResultatSieg/Niederlage
S. Wawrinka -6 6-4, 6-3, 5-7, 6-4 (23-18) 23-24 Niederlage
B. Tomic +6 4-6, 3-6, 7-5, 4-6 (18-23) 24-23 Sieg

Gesamtzahl Spiele

Der Markt „Gesamtzahl Spiele“ im Tennis entspricht Über/Unter-Märkten bei Fußball-Wetten. Der Buchmacher legt eine Zahl dafür fest, wie viele Spiele stattfinden, bis das Match entschieden ist. Wettende können dann tippen, ob tatsächlich mehr oder weniger Spiele gespielt werden.

Siegwetten

Siegwetten sind neben Moneyline-Wetten vermutlich der für Wettanfänger am einfachsten zu verstehende Markt. Ein Siegwetten-Markt wird für ein Tennisturnier angeboten. Dabei bietet der Buchmacher schlicht Quoten für den Turniersieg durch einzelne Spieler an.

Da Sie nun wissen, wie Sie auf Tennis wetten, können Sie von den besten Online-Quoten für Tennis-Wetten bei Pinnacle profitieren.

Alternativ können Sie in anderen Artikeln in den Wettressourcen weitere Informationen zu Wettstrategien und zur Wettpsychologie finden.

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.