Okt 1, 2018
Okt 1, 2018

Die größten Verluste in der Geschichte von Pinnacle

Was waren die größten Verluste in der Geschichte von Pinnacle?

Welche Ereignisse haben Pinnacle das meiste Geld gekostet?

Wie oft liegt der zuverlässigste Wettanbieter der Welt falsch?

Die größten Verluste in der Geschichte von Pinnacle

Pinnacle ist dafür bekannt, die präzisesten Online-Quoten zu bieten. Erfahrene Trader mit jahrelanger Sachkenntnis in der Branche verwalten diese Quoten, aber die Dinge laufen nicht immer nach Plan. Genau wie Wettende verlieren auch Wettanbieter Geld. Was waren die größten Verluste in der Geschichte von Pinnacle? Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Pinnacle hat schon zuvor Informationen zur größten Auszahlung an einen Kunden nach einer gewonnenen Einzelwette veröffentlicht, und viele Menschen haben immer wieder dieselbe Frage gestellt: Was war Pinnacles größter Verlust bei einer einzigen Veranstaltung? Im Folgenden finden Sie eine Liste der fünf Veranstaltungen, bei denen Pinnacle den größten kombinierten Verlust in allen für das jeweilige Event angebotenen Märkten zu verzeichnen hatte:

5. Südkorea gegen Algerien (FIFA-Weltmeisterschaft 2014)

Algeriens Sieg gegen Südkorea bei der WM 2014 hebt sich in dieser Liste ein wenig ab, da man denken könnte, dass dieses Spiel aus Wettperspektive nicht besonders beliebt war. Allerdings ist es wichtig, daran zu erinnern, dass Menschen, die beim Wetten Geld gewinnen möchten, nicht notwendig auf die populärsten Spiele wetten. Sie wetten, wenn Sie glauben, dass die Quoten nicht die wahre Wahrscheinlichkeit des Eintreffens eines Ereignisses wiedergeben.

Die Quoten für diese Begegnung wurden ursprünglich vor Turnierbeginn festgelegt. Südkorea war der Favorit mit einer Quote von 2,28, für einen Sieg Algeriens stand die Quote bei 3,66 und für ein Unentschieden bei 3,24. Nach dem 1. Spieltag der Gruppe (an dem Algerien 1:2 gegen Belgien verloren und Südkorea 1:1 gegen Russland gespielt hatte), veränderten sich die Quoten kaum und lagen auch beim Anstoß des Spiels immer noch ungefähr in derselben Höhe wie am Anfang.

Auch der zuverlässigste Buchmacher der Welt kann bei bestimmten Ereignissen einen Verlust machen, aber Wettende sollten bedenken, dass es um langfristigen Erfolg und nicht um einzelne große Gewinne geht.

Nach einer wahren Torflut zwischen der 26. und der 38. Minute lag Algerien mit 3:0 in Führung. Heung-min Son verkürzte für Südkorea, bevor Brahimi den alten Abstand wiederherstellte. 15 Minuten vor Schluss erzielte Ja-Cheol Koo das 2:4, aber es war zu spät für die Südkoreaner.

Pinnacle war nun in jeder Beziehung und in allen Märkten im Nachteil, da 1X2- und Handicap-Wetten mit dem Tipp „Algerien“ gewonnen und auch die meisten Über-Wetten auf die Gesamtzahl der Tore schon zur Halbzeit zugunsten der Wettenden entschieden waren. Insgesamt führte das Ergebnis dieses Spiels zu einem beträchtlichen siebenstelligen Verlust für Pinnacle. 

4. Spanien gegen Niederlande (FIFA-Weltmeisterschat 2014)

In den 70-er und 80-er Jahren des letzten Jahrhunderts waren die Niederlande eines der führenden Teams bei Weltmeisterschaften. Und obwohl sie in den letzten Jahren manchmal ihre Mühe hatten, wurde ein möglicher Sieg gegen Spanien vor dem Spiel nicht als Sensation betrachtet. Allerdings rechnete niemand mit der vernichtenden 1:5-Niederlage, die Spanien dann im Eröffnungsspiel der WM 2014 erlitt.

Die Anfangsquoten von 2,06 für einen Sieg Spaniens gegenüber 3,39 für einen Erfolg der Niederlande (und 4,09 für ein Unentschieden) zeigen, dass Pinnacles Trader an die Qualität des amtierenden Weltmeisters glaubten. Und mit nur 2 Treffern im gesamten Spiel erwartete Pinnacle eine eher torarme Begegnung.

Zunächst wurde Pinnacles Vertrauen in die Spanier belohnt, als Xabi Alonso Vicente del Bosques Mannschaft in der 27. Minute per Elfmeter mit 1:0 in Führung brachte. Aber ab diesem Zeitpunkt bröckelte die spanische Verteidigung ebenso wie Pinnacles Hoffnung auf einen Profit, da die Niederlande in der zweiten Hälfte in weniger als einer halben Stunde auf 4:1 davonzogen, bevor Arjen Robben in der 80. Minute noch den fünften Nagel in Spaniens - und Pinnacles - Sarg einschlug.

Der Sieg der Niederlande war an sich schon kein besonders gutes Ergebnis für Pinnacle, wurde aber in Kombination mit Handicap-Wetten und allen Wetten auf eine Gesamtzahl von mehr als 2 Toren bei einer Quote von 1,813 zu einem Desaster, und der zuverlässigste Buchmacher der Welt erlitt einen weiteren siebenstelligen Verlust.

3. Belgien gegen England (FIFA-Weltmeisterschat 2018)

Nachdem Pinnacles zwei größte Verluste sich bei der Endrunde 2014 ereignet hatten, könnte man denken, dass sich die Dinge danach geändert hätten und der Anbieter nicht mehr solche verheerenden Ergebnisse zu verzeichnen hatte. Aber zum Glück für die Kunden war das nicht der Fall. Während des diesjährigen WM-Turniers erlitt Pinnacle seinen drittgrößten Verlust bei einer einzigen Veranstaltung.

Das Spiel um den 3. Platz einer Weltmeisterschaft wird oft nicht so richtig wahrgenommen, aber Pinnacle wird Belgiens 2:0-Sieg gegen England nicht so schnell vergessen. Nachdem die beiden Mannschaften bereits zwei Wochen vorher in Gruppe G aufeinandergetroffen waren und um die „Goldene Ananas“ gespielt hatten, weil beide bereits vor dem Spiel für das Achtelfinale qualifiziert waren, erwarteten viele, dass die Neuauflage härter umkämpft sein würde. Belgien war mit einer Quote von 2,23 favorisiert, für England lag diese bei 3,35 und für ein Unentschieden bei 3,66. Die von Pinnacle erwartete Gesamtzahl der Tore lag bei relativ hohen 3.

Viele Wettende stiegen schnell auf diese Quoten ein, während Belgien kurz vor dem Anstoß im Markt zurückfiel und die erwartete Gesamtzahl der Tore auf 2,75 sank. Nach dem Spiel feierte Belgien seinen ersten dritten Platz bei einer WM, und während England weiterhin stolz auf seinen Erfolg bei diesem Turnier sein konnte, konnte nicht viel getan werden, um die großen Auszahlungen zu stoppen, die Pinnacle zu leisten hatte. 

2. Frankreich gegen Schweiz (UEFA-Europameisterschaft 2016)

Nach ihrem ersten Erfolg im eigenen Land bei der WM 1998 startete die französische Mannschaft voller Selbstvertrauen in die Euro 2016. Als Gastgeber war sie vor dem Turnierbeginn mit einer Quote von 4,17 für den Gesamtsieg notiert. Nach zwei Siegen in den ersten Gruppenspielen (2:1 gegen Rumänien und 2:0 gegen Albanien) sah Frankreich aus wie ein echter Titelaspirant, der in der Lage war, den Weg bis zum Ende zu gehen.

Alle in dieser Liste aufgeführten Ereignisse fanden auf hohem Niveau statt, und wahrscheinlich ist es leichter, einen Wettanbieter in Nischenmärkten zu schlagen, in denen der Wettende über bessere Kenntnisse oder wertvolle Informationen verfügt.

Vor dem letzten Gruppenspieltag war klar, dass sowohl Frankreich als auch sein Gegner, die Mannschaft der Schweiz, im Fall eines Unentschiedens beide das Achtelfinale erreichen würden. Bei Spielbeginn lag die Quote bei 1,633 für einen Sieg der Gastgeber, bei 5,95 für die Schweiz und 4,01 für ein Unentschieden. Obwohl viel auf dem Spiel stand, legte Pinnacle die Gesamtzahl der Tore für dieses Spiel auf 2,5 fest, wobei die Unter-Wette mit 1,926 gegenüber der Über-Wette (1,952) leicht favorisiert war.

Es scheint, dass das Unentschieden, mit dem das Spiel dann endete, nicht nur für Frankreich und die Schweiz von Nutzen war, sondern auch für Pinnacles Kunden. Wettende, die auf weniger als 2,5 Tore gesetzt hatten, standen gut da, da das Spiel nach Lattenschüssen von Paul Pogba und Dimitri Payet und komplett fehlenden Abschlüssen der Schweiz torlos endete.

Obwohl es ein langweiliges Spiel war, wurde es zu einem ereignisreichen Spektakel für Wettende, von denen ein großer Teil nach dem Schlusspfiff Grund zum Feiern hatte. Das war für Pinnacle eindeutig nicht der Fall, nach dem ein einziges Spiel eine deutliche Delle in die WM-Profite des Wettanbieters geschlagen hatte.

1. Italien gegen Spanien (UEFA-Europameisterschaft 2016)

In einer Neuauflage des EM-Finales von 2012 traf Italien im Achtelfinale des Turniers 2016 auf Spanien. Ähnlich wie beim vorherigen Aufeinandertreffen 2012 begann Spanien als Favorit mit einer Quote von 2,19, während Italien mit 4,21 die Außenseiterrolle einnahm. Für ein Unentschieden lag die Quote bei 3,06. Wenige Tore wurden erwartet: Die Gesamtzahl der Tore wurde auf 2 festgelegt, und die Quote für die Unter-Wette lag bei 1,725.

Und Antonio Contes Team gelang die Revanche für die Niederlage vier Jahre zuvor: Giorgio Chiellini erzielte in der 33. Minute die Führung und Graziano Pelle in der Nachspielzeit das 2:0. Trotz überwiegenden Ballbesitzes und einer Vielzahl von Chancen konnte Spanien die solide italienische Verteidigung nicht durchbrechen und somit auch Pinnacle nicht retten.

Die Form und die Ergebnisse vor dem Spiel ließen manchen Beobachter denken, dass Spanien gewinnen würde, aber der Favorit wurde von einer sehr disziplinierten italienischen Mannschaft bezwungen. Die Tatsache, dass das Spiel als Pinnacles größter Verlust in die Geschichte eingegangen ist, zeigt, dass Pinnacle nicht nur die Quoten falsch angesetzt hatte, sondern dass auch genug Wettende clever genug gewesen waren, um dies auszunutzen.

Mitarbeiter von Pinnacle zucken wahrscheinlich beim Gedanken an dieses Spiel und an das Geld, dass abfloss, während die Minuten bis zum Schlusspfiff verstrichen, immer noch zusammen. Bis heute, mehr als zwei Jahre später, stellt das Spiel Italien gegen Spanien bei der EM-Endrunde 2016 den größten Verlust dar, den der Anbieter jemals hinnehmen musste.

Was können Wettende aus Pinnacles größten Verlusten lernen?

Obwohl es das Ziel eines Wettanbieters ist, bei Wetten auf eine Veranstaltung „die Bücher auszugleichen“, um einen Profit unabhängig vom Ergebnis sicherzustellen, gibt es etliche Spiele, bei denen dies nicht gelingt. Das könnte daran liegen, dass der Wettanbieter eine „Position“ einnimmt (also ein Ergebnis gegenüber einem anderen favorisiert und mehr Geld dafür riskieren möchte) oder dass Wettende einen Vorteil aus frühen Quoten oder neuen Informationen ziehen, bevor diese den Markt erreichen.

Auch der zuverlässigste Buchmacher der Welt kann bei bestimmten Ereignissen einen Verlust machen, aber Wettende sollten bedenken, dass es um langfristigen Erfolg und nicht um einzelne große Gewinne geht. Es kommt nicht darauf an, wie viel Sie bei einer einzigen Wette gewinnen oder verlieren, sondern Ihre Vorgehensweise sollte gleich bleiben, wenn Sie einen dauerhaften Profit aus dem Wetten ziehen möchten.

Alle in dieser Liste aufgeführten Ereignisse fanden auf hohem Niveau statt, und während es wahrscheinlich leichter ist, einen Wettanbieter in Nischenmärkten zu schlagen, in denen der Wettende über bessere Kenntnisse oder wertvolle Informationen verfügt, ist die reine Anzahl der Menschen, die bei Veranstaltungen wie einer WM oder EM wetten, der Grund, warum sich aus diesen Spielen Pinnacles größte Verluste ergaben. 

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.