Aug 3, 2021
Aug 3, 2021

Bundesliga 2021/22: Vorschau Saisonwetten

Vorhersagen für die Bundesliga 2021/22 treffen

Wer wird in dieser Saison die Bundesliga gewinnen?

Wetten auf die Bundesliga 2021/22: Wo steckt Wert drin?

Quoten für die Bundesliga 2021/22

Bundesliga 2021/22: Vorschau Saisonwetten

Informieren Sie sich vor der Bundesliga-Saison 2021/22, wenn wir vor Beginn der neuen Saison in den Outright-Markt eintauchen und schauen, wo der Wert liegt.

Bundesliga 2021/22: Wer sind die Favoriten?

Team

Quote

Platzierung 2020/21

Bayern München

1,163*

1.

Borussia Dortmund

6,770*

3.

RB Leipzig

10,870*

2.

Bayer Leverkusen

55,140*

6.

Borussia Mönchengladbach

66,200*

8.

Wolfsburg

71,210*

4.

Bayern München hat in der Saison 2020/21 seinen neunten Bundesliga-Titel in Folge gewonnen, auch wenn es an der Spitze viele Veränderungen für die Bayern gab, nachdem Trainer Hansi Flick die Mannschaft verließ und zur Nationalmannschaft wechselte. Im Anschluss hat die Mannschaft rasch Julian Nagelsmann als Cheftrainer unter Vertrag genommen, der zuletzt RB Leipzig trainierte hatte.

Die Chance, dass Borussia Dortmund die Bundesliga gewinnt, wird wahrscheinlich daran hängen, ob die Mannschaft Stürmer Erling Haaland halten kann.

An anderen Positionen haben die Getreuen David Alaba, Jerome Boateng und Javi Martinez alle den Club verlassen, dieser konnte sich in Form des Verteidigers Dayot Upamecano allerdings einen der begehrtesten jungen Spieler der Welt sichern.

Wie gewohnt ist Bayern mit einer überwältigenden Quote von 1,163* der Favorit auf den Gewinn eines weiteren Ligatitels und mit Robert Lewandowski erneut als Top-Stürmer dürfte die Mannschaft sich zuversichtlich fühlen, das zu erreichen.

Marco Rose, der frühere Trainer von Borussia Mönchengladbach, hat jetzt das Heft bei Borussia Dortmund in die Hand genommen und den Auftrag bekommen, den Club an die Spitze des deutschen Fußballs zurückzuführen. Der Abgang von Jadon Sancho zu Manchester United subtrahiert 16 Tore und 20 Vorlagen aus der Mannschaftsbilanz der letzten Saison, aber mit Thorgan Hazard, Giovanni Reyna und Marco Reus verfügt die Borussia im Angriff über eine Mischung aus jugendlichen Begehrlichkeiten und erfahrenem Instinkt.

Erling Haaland in der Mannschaft zu halten, wird in dieser Saison für Dortmund bei jeder Ambition auf den Titel ausschlaggebend sein, und ob Rose dem aktuellen DFB-Pokal-Meister seine Autorität aufdrücken kann oder nicht, wird gleichfalls über ihre Chancen entscheiden. Die Mannschaft wird derzeit mit einer Quote von 6,770* am zweithöchsten auf den Gewinn des Titels gehandelt.

Unter Anleitung von Nagelmann hat RB Leipzig die letzte Saison als Zweitplatzierter beendet und sein Nachfolger Jesse Marsch wird davon träumen, diese Leistung ein Jahr später zu überbieten. Der Club hat seine beiden Star-Innenverteidiger Upamecano und Ibrahima Konate (der zu Liverpool gegangen ist) verkauft, gleichzeitig aber mit dem Erwerb des jungen Verteidigers Mohamed Simakan von Strasbourg und des 28-fachen Torschützen Andre Silva von Eintracht Frankfurt scharfsinnig rekrutiert.

RB wird mit einer Quote von 10,780* zugetraut, den Bayern den Titel zu entreißen. Die Mannschaft besteht weiterhin aus einem jungen Kern, was bedeutet, dass ein Mangel an Erfahrung zum Problem werden könnte und Spieler wie Dani Olmo, Christopher Nkunku und Angelino für jegliche Ambition auf den Titel entscheidend sein werden.

Bundesliga 2021/22: Erwähnenswerte Außenseiter

Union Berlin spielt seine erste Saison seit 2001 im europäischen Wettbewerb, nachdem die Mannschaft sich für die Europa Conference League qualifiziert hat. Der Club hat seine Reihen mit einem Dutzend Neuzugängen verstärkt, darunter Rani Khedira, Levin Oztunali und die Leihspieler aus der letzten Saison, Keita Endo und Taiwo Awoniyi, die beide Dauerverträge jetzt unterschrieben haben.

Stuttgart wird hoffen, dass der typische kreative Fußball der Mannschaft potenziell zu einer Qualifikation für den europäischen Wettbewerb führen kann.

Nachdem die Mannschaft in der letzten Saison ein überraschender Anwärter auf die Teilnahme an den europäischen Fußballwettbewerben war, wird für ihr Abschneiden in diesem Jahr entscheidend sein, wie gut sie ihre Spiele auf europäischem Niveau mit ihren Pflichtspielen in der heimischen Liga verbinden können. Das Team ist an entscheidenden Stellen auf dem Spielfeld gut besetzt, was mindestens für eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte gut sein dürfte.

Wolfsburgs früherer Trainer Oliver Glasnel ist jetzt nach dem jüngsten Trainerkarussell in Deutschland für die Eintracht Frankfurt verantwortlich. Die Frankfurter haben mit Andre Silva zwar ihren besten Torschützen an RB Leipzig verloren, gleichzeitig mit Christopher Lenz, dem früheren linken Verteidiger von Union Berlin, sowie Rafael Santos Borre, dem Stürmer von River Plate, aber klug neue Spieler verpflichtet.

Frankfurt hatte für den Großteil der letzten Saison einen Platz in der Champions League in Griffweite und man erwartet von der Mannschaft von Glasnel erneut, das sie versucht, den vierten Platz zu erreichen.

Stuttgarts kreativer Offensivfußball war eine der versöhnlichsten Qualitäten der letzten Saison, welche die Mannschaft auf dem neunten Platz beendete. Der Club erarbeitet sich langsam einen verdienten Ruf dafür, innovativ und vorausdenkend zu spielen, und seine Bemühungen an dieser Front wurden von dem Umstand unterstützt, dass er seinen umworbenen Trainer Pellegrino Matarazzo und auch den spannenden Stürmer Silas Katompa Mvumpa in seinen Reihen halten konnte.

Während Mittelfeldspieler Nico Gonzalez nach einer 20-Millionen-Pfund-Ablöse zu Fiorentina gegangen ist, hat das Rekrutierungsteam der Schwaben sich Chris Fuhrich von Paderborn gesichert, um die Last der zu schießenden Tore an der Seite von Sasa Kalajdzic und Tanguy Coulibaly neben den bereits erwähnten Spielern zu schultern.

Bundesliga 2021/22: Kandidaten für die Relegation

Nachdem der 1. FC Köln in der letzten Saison auf einen Relegationsplatz gefallen war, gelang es ihm, den Zweitligisten Holstein Kiel insgesamt 5:2 zu besiegen, um seinen Platz in der obersten Liga zu behalten. Der Club hat sich allerdings seines Trainers Friedhelm Funkel entledigt und Paderborns früheren Trainer, Steffen Baumgart, unter Vertrag genommen.

Bochums Versuche, der Relegation zu entgehen, müssen ohne ihren besten Torschützen der letzten Saison, Robert Zulj, auskommen.

Die Mannschaft hat sich außerdem Stürmer Mark Uth über einen kostenlosen Transfer gesichert und Dejan Ljubicic von Rapid Wien sowie Brondbys Torhüter Marvin Schwabe unter Vertrag genommen. Die Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen wird auf eine Saison der Stabilität hoffen, darf aber deutlich weniger Gegentore kassieren, wenn ihr dies gelingen soll.

Hertha Berlin war bezüglich seiner Ambitionen, den Club in eine der besten Mannschaften Deutschlands zu verwandeln und die Vorherrschaft der Bayern herauszufordern, recht offen. Nach ihrem 14. Platz in der letzten Saison wird die Mannschaft aber einige Umbauarbeiten brauchen, um diesen Prozess erneut in Angriff zu nehmen.

Sie hat in diesem Sommer bereits den Mittelfeldspieler Suat Serdar von Schalke sowie das erfahrene Paar Stevan Jovetic und Kevin Prince-Boateng unter Vertrag genommen und Berichte legen nahe, dass sie bereit ist, ihren Star Matheus Cunha gehen zu lassen, wenn sie ein akzeptables Gebot für ihn erhält.

Die Hertha hat außerdem Pal Dardai, der die Mannschaft bereits auf jedem Level trainiert hat, erneut als Trainer unter Vertrag genommen. In Verbindung mit ihrer starken finanziellen Position sollte sie in der Lage sein, die Relegation zu vermeiden, muss sich im Vergleich zur letzten Saison aber trotzdem drastisch verbessern.

Greuther Fürth spielt erst zum zweiten Mal in der Geschichte wieder in der Bundesliga. Bei seiner letzten Teilnahme 2012/13 beendete der Club die Saison auf dem letzten Platz und wird dieses Mal versuchen, dem Abstieg zu entgehen.

Das moderate Budget der Fürther hat dafür gesorgt, dass alle Neuzugänge diesen Sommer kostenlose Transfers waren, darunter Nils Seufert von Arminia Bielefeld. Die ausgeliehenen Jessic Ngankam von Hertha Berlin und Adrian Fein von Bayern könnten sich als inspirierende Neuzugänge in ihrem Kampf um den Ligaerhalt erweisen.

Bochum wurde in der letzten Saison als Meister der 2. Bundesliga gefeiert und kann sich auf die Unterstützung der Stadt verlassen, nachdem sie rekordbrechende 14.000 Saisonkarten verkauft und damit ihren Bestwert von 11.400 aus den Jahren 1997/98 überboten haben.

Nur die Zeit wird allerdings zeigen, ob der Verlust ihres besten Torschützen aus der letzten Saison, Robert Zulj, an Ittihad Kalba aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, zu Problemen in der 1. Liga führen wird. Ob ihre Fans sie anspornen können, der Relegation zu entgehen, wird davon abhängen, ob Spieler wie Simon Zoller, Silvere Ganvoula, und Takuma Asano aus ihrer zweiten Chance in der Bundesliga einen Vorteil ziehen können.

Quoten können sich ändern

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.