Mrz 5, 2021
Mrz 5, 2021

Vorschau auf UFC 259: Petr Yan gegen Aljamain Sterling

Petr Yan gegen Aljamain Sterling – Wettvorschau und Quoten

Statistiken zu Yan und Sterling

Yan gegen Sterling – Vorhersagen: Wo liegt der Wert?

Analyse der Kampfstile von Yan und Sterling

Vorschau auf UFC 259: Petr Yan gegen Aljamain Sterling

Im wohl fesselndsten Titelkampf, der bei UFC 259 stattfindet, versucht Petr Yan seinen Titel im Bantamgewicht gegen die #1 Aljamain Sterling zu verteidigen Kann Yan den Gürtel beim ersten Versuch verteidigen, oder gipfelt der fulminante Aufstieg von Sterling damit, dass er zum Champion gekrönt wird? Lesen Sie weiter und untermauern Sie Ihre Vorhersagen zu Yan gegen Sterling.

Event: UFC 259

Datum: 07. März 2021

Austragungsort: UFC Apex (Las Vegas, USA)

Yan gegen Sterling: Geschichte des Maßbands

Petr „Keine Gnade“ Yan

Kämpfer

Aljamain „Funk Master“ Sterling

28

Alter

31

171 cm

Größe

170 cm

61 kg

Gewicht

61 kg

170 cm

Reichweite

180 cm

7-0-0

UFC-Rekord

11-3-0

15-1-0

MMA-Gesamtrekord

19-3-0

46 %

Treffergenauigkeit

50 %

Champion

UFC-Rang

#1

Yan gegen Sterling ist einer von drei Titelkämpfen, die bei UFC 259 stattfinden. Damit handelt es sich um das erste große UFC-Event seit UFC 251 im Juli letzten Jahres, bei dem drei Titelkämpfe auf dem Programm stehen. In den anderen beiden Kämpfen trifft Israel Adesanya auf Jan Blachowicz im Halbschwergewicht, nachdem Amanda Nunes versucht, im Federgewicht der Damen ihren Titel gegen Megan Anderson zu verteidigen.

Dieser Kampf sollte eigentlich bei UFC 256 im Dezember letzten Jahres stattfinden, wurde aber verschoben, nachdem Yan aufgrund von Visa- und Reiseproblemen verhindert war. Es ist der erste Kampf, bei dem er seinen Titel im Bantamgewicht verteidigen wird, nachdem er den freien Gürtel bei UFC 251 mit seinen Fäusten in einem TKO-Sieg in der letzten Runde gegen Jose Aldo eroberte.

Mit dem Sieg behielt er seinen ungeschlagenen UFC-Rekord bei und baute seine laufende MMA-Siegessträhne auf 10 Kämpfe aus, bei denen er jeweils mit „Fight and Performance of the Night“-Awards ausgezeichnet wurde. Gleichzeitig schaffte er es damit in die #10 der Pound-for-Pound-Rangliste der Herren in der UFC.

Sterling geht in ähnlich beeindruckender Form in den Kampf, nachdem er sich von dem doch recht wackligen Start seiner UFC-Karriere erholt hatte: Zu Anfang verlor er drei von acht Kämpfen, bevor er sich fünf Siege in Folge sichern konnte.

In seinem letzten Kampf bei UFC 250 gewann er einen „Performance of the Night“-Award für seinen 88-sekündigen Sieg durch Aufgabe gegen Cory Sandhagen, wobei es sich auch um seinen ersten UFC-Sieg in der Eröffnungsrunde handelt.

Nachdem sich beide Kämpfer schon lange aufgrund von Planungsproblemen auf diesen Kampf freuen, warten sowohl Yan als auch Sterling seit einigen Wochen besonders verbissen auf ihr Aufeinandertreffen. Yan hat versprochen, Sterling zu „brechen und zu zerstören“, und dieser sagte dagegen, dass Yan „wegen dem Kampf [gegen ihn] schon ganz nervös ist”.

Analyse der Quoten zu Yan gegen Sterling

Yan ist der knappe Favorit mit 1,793*, was einer Siegeswahrscheinlichkeit von etwas über 54 % entspricht. Währenddessen wurde Sterling mit 2,100* eingepreist, einer Chance von ca. 46 %. Das Über/Unter der Runden wurde auf 3,5 festgelegt, mit Quoten von 1,925* für Über und Unter.

Die Quoten von Yan und Sterling neigen dazu, sich zwischen Eröffnung und Annahmeschluss zu verkürzen.

Yan wurde in seinen letzten fünf Kämpfen mit 1,324 mit erheblich längeren Quoten als gewöhnlich eingepreist, und der Markt deutet an, dass Sterling tatsächlich eine viel größere Siegeschance hat, als die letzten Gegner von Yan.

Yan war der sichere Favorit für jeden seiner letzten fünf Kämpfe, und jedes Mal verkürzten sich seine Quoten zwischen Eröffnung und Annahmeschluss um durchschnittlich 0,07. Wenn Sie sicher sind, dass er seinen Gürtel erfolgreich verteidigen wird, können Sie sich demnach vielleicht einen geringfügig besseren Wert sichern, indem Sie Ihre Wette schon früh platzieren.

Im Gegenzug erhielt Sterling leicht höhere Quoten als seine laufenden Quoten in fünf Kämpfen von 1,834. Dabei erhielt er nur vor seinem Sieg gegen Jimmie Rivera längere Quoten (2,17). Bei seinen letzten fünf Kämpfen war er drei Mal der Favorit, einmal der Außenseiter und erhielt einmal die gleichen Quoten wie sein Kontrahent.

Ähnlich wie bei Yan neigen die Quoten von Sterling konsistenter dazu, sich zwischen Eröffnung und Annahmeschluss zu verkürzen – dies geschah bei jedem außer einem seiner letzten fünf Kämpfe, und zwar um durchschnittlich 0,24. Bedenkt man diese Tatsachen, ist es nicht überraschend, wenn der Wettmarkt zur Nacht des Kampfes Schwierigkeiten damit hat, einen der beiden Kämpfer zum Favoriten zu erklären.

Social-UFC-259-Quote-Game-Peter-Yan-Reveal.jpg

Yan gegen Sterling: Analyse der Kampfstile

Yan ist ein deutlich aggressiverer Kämpfer, der sich überwiegend darauf konzentriert, mehr Treffer zu landen als sein Gegner. Während er hauptsächlich auf einen KO-Sieg abzielt, ist er genauso gut darin, bis zum Ende durchzuhalten und einen Punktsieg zu erringen. In seinen letzten 15 MMA-Siegen hat er jeweils sieben Mal per KO und sieben Mal per Entscheidung gewonnen.

Sterling hat von den beiden mehr Kämpfe durch Aufgabe seines Gegners gewonnen, obwohl seine Grappling-Statistik etwas zu Wünschen übrig lässt.

Sein Fokus auf diese Art und Weise des Angriffs lässt sich vielleicht am besten daran aufzeigen, dass er im Vergleich zu Sterling sowohl mehr erhebliche Treffer pro Minute gelandet (5,65 zu 4,82) als auch eingesteckt hat (3,15 zu 1,94). Unter den letzten Gegnern von Yan konnte nur Rivera mehr Treffer landen als er; besonders beeindruckend ist, dass er in seinem Kampf gegen Aldo bei UFC 251 über 100 Treffer mehr als sein Gegner verzeichnen kann (194 zu 83).

Yan bevorzugt, den Kampf in der Vertikalen zu absolvieren und auf den Oberkörper seines Gegners zu zielen – er startet 67 % seiner Angriff aus dem Stand heraus und zielt bei 75 % davon auf den Kopf. Obwohl er bisher nur einen einzigen MMA-Sieg durch Aufgabe seines Gegners gewinnen konnte, kann er bei Bedarf respektable Wrestling-Fähigkeiten einsetzen. Seine hohe Takedown-Verteidigung von 88 % zeigt deutlich, wie gut er darin ist, sein Gleichgewicht zu halten.

Im Gegensatz dazu hat Sterling bei seinen 19 MMA-Siegen nur zwei Mal durch KO gewonnen; von den beiden ist er also eher ein Spezialist darin, seinen Gegner zum Aufgeben zu zwingen. Es ist nicht sehr verwunderlich, dass er mehr Takedowns (1,89 zu 1,73) und Submissions (0,99 zu 0,22) pro 15 Minuten vorweisen kann, als Yan, obwohl er dank seiner Grappling-Genauigkeit von nur 29 % häufig zahlreiche Versuche benötigt, um den Kampf auf den Boden zu verlegen.

Der Kampfstil von Sterling ist allgemein vielseitiger, auch wenn er mit ähnlicher Konsistenz mehr Treffer landet als sein Gegner. Bemerkenswert ist seine höhere Treffergenauigkeit als bei Yan (50 % zu 46 %), und dass er seine Angriffe gleichmäßiger über den Körper seines Gegners verteilt. Dies deutet darauf hin, dass er zwar furchtlos zum Angriff übergehen kann, jedoch einen Teil der Aggression gegen mehr Präzision eintauscht.

Zu Anfang war er mit diesem Ansatz gelegentlich zu zögerlich und gab seinen Gegnern die Kontrolle über den Kampf, was zu drei Split-Decision-Niederlagen in Folge nach seinen ersten drei UFC-Siegen führte. Sterling scheint seinen Kampfstil in den letzten Jahren aber verfeinert zu haben, denn seine letzten fünf Kämpfe, die bis zum Ende gingen, wurden alle einstimmig für ihn entschieden.

Dementsprechend hängen die Siegeschancen von Sterling vielleicht direkt davon ab, wie gut er seine hauptsächliche Schwäche in den Griff bekommt: sein inkonsistentes Grappling. Er muss daher nicht nur den Schaden minimieren, den er von den Angriffen von Yan einsteckt – er muss versuchen, einen starken Verteidiger zu unterwerfen, der in neun von zehn Fällen auf den Beinen bleibt, wenn seine Gegner ihn zu Boden zwingen möchten.

Nichts weist darauf hin, dass Yan von seiner kampferprobten Strategie abweichen wird, insbesondere da Sterling zwar gute aber nur unspektakuläre Statistiken bei der Verteidigung aufweist. Während Sterling nur einen seiner 22 MMA-Kämpfe durch KO verloren hat, kann Yan sich recht sicher sein, bis zum Ende mehr Punkte zu holen, als sein Gegner.

Social-UFC-259-Quote-Game-Sterling-Reveal.jpg

Yan gegen Sterling: Wo liegt der Wert?

Die Quoten auf den Kampf legen Nahe, dass Sterling sicherlich eine Chance auf den Sieg hat, er muss dazu jedoch eine der besten Leistungen seiner Karriere erbringen und darf sich nicht von seinen größten Schwächen zurückhalten lassen. Wenn Sterling es schafft, Yan zu Boden zu zwingen, dann ist dieser vielleicht in Schwierigkeiten – dieser Weg zum Erfolg kann Sterling aber verwehrt bleiben.

In der Tat könnte man Yan vielleicht sogar zum Favoriten erklären, einfach nur, weil der Kampf wahrscheinlich überwiegend in seiner Komfortzone stattfinden wird. Wie bereits erwähnt, hat er keinen Grund, von seiner bevorzugten Strategie abzuweichen, mit der er regelmäßig Erfolg hat. Seine starken Fähigkeiten im Angriff sind gut dazu geeignet, auszunutzen, dass Sterling im Laufe der Runden vielleicht immer verzweifelter kämpfen muss.

Egal wer Ihrer Meinung nach den Kampf für sich entscheidet, Wetten auf mehr als 3,5 Runden scheinen hier recht offensichtlich einen Wert zu bieten. Yan muss sich vorsehen, da ein KO gegen Sterling schwierig werden kann, und er sich wahrscheinlich auf einen Entscheidungssieg verlassen muss; Sterling hingegen muss erst noch beweisen, dass er in den frühen Phasen eines Kampfes die Kontrolle übernehmen kann. Es gibt also guten Grund, von einem langwierigen Kampf auszugehen, wahrscheinlich handelt es sich auch um den einen von drei Titellämpfen bei UFC 259, der am knappsten entschieden wird.

Quoten können sich ändern

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.