close
Okt 31, 2018
Okt 31, 2018

Die Anwendung des Paretoprinzips auf das Wetten

Was ist das Paretoprinzip?

Starten Sie mit den Grundlagen, und bauen Sie von dort aus alles auf.

Ist der Aufwand in speziellen Fachgebieten höher?

Die Anwendung des Paretoprinzips auf das Wetten

Es ist allgemein bekannt, dass es eine Lernkurve gibt, wenn man eine Fähigkeit erlernen möchte. „Kurve“ ist ein treffender Begriff für diesen Prozess, da das Erlernen einer Fähigkeit – wie das exakte Vorhersagen von Wetten – nicht linear verläuft. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie das Paretoprinzip auf Wetten angewendet werden und Ihnen helfen kann, genauere Prognosen abzugeben.

Was ist das Paretoprinzip?

Das Paretoprinzip (auch als 80/20-Regel bekannt) besagt, dass 80 % der Ergebnisse durch 20 % der Ursachen erzielt werden. Zum Beispiel können 80 % des Ertrags eines Supermarktes durch 20 % der Produktlinien erzeugt werden. Diese Idee wird dem Italiener Vilfredo Pareto zugeschrieben, der 1906 beobachtete, dass 80 % des Landes in Italien im Besitz von 20 % der Bevölkerung waren.

Die allgegenwärtige Natur der 80/20-Potenzgesetze (wie sie genannt werden) betrifft sogar unser ganz persönliches Leben. Wagen Sie einen Blick auf die Retweets oder Likes in Ihrem Twitter-Profil (sofern Sie eines haben). Sie werden wahrscheinlich feststellen, dass etwa 80 % der Interaktionen auf ca. 20 % Ihrer Follower zurückgehen. Ein anderes Beispiel ist Ihr Mobiltelefon: Kommen nicht ca. 80 % Ihrer SMS-Nachrichten von etwa 20% Ihrer Kontakte?

Diesen relativen Proportionen haftet nichts Spezielles an, es ist nur so, dass sie die Beziehungen über zahlreiche Dimensionen hinweg beschreiben. Interessant ist speziell für Wettende, wie das Paretoprinzip auf genaue Vorhersagen angewendet werden kann. 

Das Problem für Wettende besteht darin, dass besser sein zu wollen als die anderen 80% eine unglaublich schwierige Aufgabe ist (was allerdings in jeder Disziplin der Fall ist). Zusätzlich muss ein vielseitiges Können entwickelt und verfeinert werden, und es wird oft unterschätzt, was für eine große Herausforderung darin liegt.

Nate Silver hat diesen Prozess in Verbindung mit dem Pokern in seinem Buch „The Signal & the Noise – The Art of Science & Prediction“ beschrieben, doch er kann ebenso auf das Wetten angewandt werden. Das Diagramm unten vereinfacht den Prozess des Versuchs, ein erfolgreicherer Wettender zu werden, durch die Darstellung der Beziehung zwischen der Genauigkeit der Auswahl und dem Aufwand, der für diese Auswahl betrieben wird.

in-article-using-the-pareto-principle-in-betting-graph2.jpg

Starten Sie mit den Grundlagen, und bauen Sie von dort aus alles auf.

Der Aufwand beim Wetten kann ziemlich hoch sein – manche Wettende treffen umfangreiche Vorbereitungen, bevor sie überhaupt ihre erste Wette abschließen. Sagen wir es für die Zwecke dieses Artikels verkürzt: Der Aufwand umfasst die Zeit, die Analyse und die Ressourcen, die für die Wettauswahl eingesetzt werden.

Je populärer ein Wettmarkt ist, desto mehr Informationen stehen dem Wettanbieter zur Verfügung. Dies erschwert die Aufgabe, lukrative Wettmöglichkeiten zu finden, erheblich.

Auf der Grundlage des Pareto-Potenzgesetzes legt unser Diagramm nahe, dass Sie mit 20% Aufwand die Genauigkeit von 80% der Wettenden erreichen könnten. Von diesem Punkt aus sollten Sie mit dem Wetten beginnen, aber wie quantifizieren Sie Ihren Aufwand?

Bei Fußballwetten beispielsweise bestünden 20 % Aufwand wahrscheinlich in der Sammlung allgemein verfügbarer Informationen wie Ligatabellen und Team-News in den Berichten gängiger Medien. Der Aufwand für die Nutzung dieser Mittel ist (vergleichsweise) minimal, und daher wird er von den meisten Wettenden aufgebracht – meistens tun sie dies sogar dann, wenn es gar nicht darum geht, eine Wette abzuschließen. 

Um voranzukommen und genauere Prognosen abgeben zu können, sind – wie die Kurve zeigt – für marginale Verbesserungen der Genauigkeit proportional größere Anstrengungen erforderlich, da sich dieses Potenzgesetz intensiviert, je näher Sie dem Heiligen Gral der 100%-igen Genauigkeit kommen.

Der Kurve folgen und das eigenen Können verbessern

Was können Sie also tun, um vom Rand der Pareto-Kurve den Schritt in die effektive Wettzone (in der Abbildung unten schattiert) zu schaffen und die 80% der Wettenden, die minimalen Aufwand betreiben, zu überholen, sodass Sie Ihre Prognosen verbessern und mit dem Wetten Geld gewinnen? 

Eines der offensichtlichsten – aber regelmäßig übersehenen – Dinge ist es, sich die Zeit zu nehmen, um zu verstehen, wie das Wetten tatsächlich funktioniert. Dazu gehört: zu wissen, wie das Geschäftsmodell eines Buchmachers aussieht, die von ihm auf die Quoten angewendete Marge zu berechnen und zu verstehen, was der Begriff „Wert“ im Zusammenhang mit Wetten bedeutet.

Bei welchem Anbieter Sie wetten, hat eine große Auswirkung darauf, wie erfolgreich sie mit Ihren Wetten sein können. Margen schwanken von Buchmacher zu Buchmacher sehr stark, wobei sich Pinnacle am einen Ende (niedrigste Marge) und die meisten anderen Buchmacher am anderen Ende der Skala befinden und das gesamte Spektrum mit steigenden Margen abdecken. Es ist verrückt, wie viele Wettende diese Tatsache ignorieren. 

Die Margen zu verstehen sollte ein Teil des Prozesses sein, wenn man sich mit den grundlegenden Prinzipien des Wettens vertraut macht – zusammen mit dem Verstehen des erwarteten Wertes, der verschiedenen Wetttypen und der Wichtigkeit der Marktbewegungen. 

Um voranzukommen und genauere Prognosen abgeben zu können, sind für marginale Erhöhungen der Genauigkeit proportional größere Anstrengungen erforderlich.

Von diesem Punkt aus können Sie beginnen, sich um Ihr Kompetenzniveau zu kümmern, die psychologische Seite des Wettens zu erforschen und mehr über Verhaltensmuster zu erfahren. Anschließend können Sie sich mit ausgeklügelteren Konzepten beschäftigen, die, wie die Kurve zeigt, einen noch höheren Aufwand verlangen. 

Wenn Sie bereits tiefergreifende Kenntnisse in Mathematik oder im Programmieren besitzen (oder ihre Zeit dem Erreichen dieser Kenntnisse widmen möchten), können Sie diesen Vorteil für sich nutzen, denn diese Fähigkeiten werden Sie auf Ihrem Weg entlang der Kurve bald brauchen.

Einige Wettende könnten den Versuch, Ihr Können auf ein höheres Niveau zu heben, als zu große oder zu schwierige Aufgabe betrachten und zur Entscheidung gelangen, dass der Ertrag den Aufwand nicht rechtfertigt. Es könnte auch sein, dass negative Ergebnisse einen Wettenden zu dem Schluss führen, dass sich der erhöhte Aufwand nicht lohnt. Allerdings ist es wichtig, dass die Stichprobenmenge der Daten, die Sie betrachten, groß genug ist, um die beiden Faktoren Glück und Pech zu eliminieren.

Die Alternative zur Erhöhung des Aufwands ist, die Kurve zu „betrügen“ und sich auf den Aufwand anderer (Tippgeber) zu verlassen. Dies ist jedoch wie Sparen am falschen Ende: Man braucht zunächst einmal erweitertes Können und Wissen, um zu erkennen, ob es sich lohnt, einem Tippgeber zu folgen, und um seine Zuverlässigkeit beurteilen zu können. Und dies ist offensichtlich eine Mühe, die Sie genauso gut in Ihre eigenen Wettaktivitäten stecken können.

Ist der Aufwand in speziellen Fachgebieten höher?

Bei allen oben genannten Punkten ging es ganz allgemein um das Wetten, ohne dass wir eine bestimmte Sportart betrachtet haben, und dies ist zweifelsohne ein wichtiger Punkt, da nicht alle Sportarten gleich sind. Wenn man zu den genauesten Wettenden für beliebte Ligen wie die Premier League, die NFL oder die NBA gehören möchte, erfordert das einen viel höheren Aufwand als bei anderen Sportarten, denn dort hat man es mit den schlauesten Köpfen und der am weitesten entwickelten Technologie zu tun.

Je populärer ein Wettmarkt ist, desto mehr Informationen stehen dem Wettanbieter zur Verfügung, und desto leichter fällt es ihm, seine Quoten zu verfeinern, wodurch das Auffinden lukrativer Wettmöglichkeiten für den Wettenden zu einer noch schwierigeren Aufgabe wird. Bedeutet dies, dass es bei weniger populären Sportarten einfacher ist, lukrative Wettmöglichkeiten zu finden?

Einige Wettende entscheiden sich dafür, sich in weniger bekannten Sportarten oder alternativen Wettmärkten zu spezialisieren, um Ihre Chancen, mit dem Wetten Geld zu gewinnen, zu erhöhen. Auch wenn Ihr eigenes Wissen bzw. Ihre eigenen Informationen begrenzt sein mögen – diejenigen des Buchmachers wären es auch, und so wäre es ein ausgeglicheneres Feld mit potenziellen Schwachstellen in den Quoten, die ausgenutzt werden könnten.

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.