close
Nov 15, 2012
Nov 15, 2012

Wie Sie sich beim Wetten einen Vorteil verschaffen

Wie Sie sich beim Wetten einen Vorteil verschaffen
Die Hauptherausforderung für regelmäßig Wettende besteht darin, sich einen Vorteil gegenüber allen zu verschaffen, die Wetten platzieren, ganz egal, ob das nun der Buchmacher, die Börse oder das Kasino ist. Im Wettjargon wird das als "Vorteilsverschaffung" bezeichnet, und wenn Sie ein profitabler Wettender sein wollen, müssen Sie verstehen, was das bedeutet.

Unterschiede zwischen Erfolg und Misserfolg

Die Grenze zwischen Erfolg und Misserfolg verläuft schmal, und beim Wetten variiert die Marge zwischen dem Gewinn und Verlust von Geld. Es hängt ganz einfach davon ab, für welchen Buchmacher man sich entscheidet.

Obwohl Margen wichtig sind, wenn man Geld gewinnen will, sind sich viele Wettende ihrer Auswirkungen gar nicht bewusst. Margen sind ein großes Thema bei Pinnacle, weil wir die niedrigsten Margen anbieten und daher Wettenden eine größere Gewinnchance einräumen.

Dies wird deutlich, wenn man sich die verschiedenen Margen bei langfristigen Break-Even-Raten ansieht:

Wissen ist Macht

Sobald der Wettende verstanden hat, worum es bei den Margen geht, erkennt er den Vorteil, den der Buchmacher hat. Jetzt geht es darum, diesen Vorteil wettzumachen. Eine Möglichkeit besteht darin, Märkte zu finden, über die Sie selbst mehr wissen als der Buchmacher.

Buchmacher haben Erfahrung, und ihnen stehen zahlreiche Daten zur Verfügung, doch sie haben auch ihre Schwächen. Nischenmärkte sind ein gutes Beispiel. Buchmacher bieten häufig untere Ligen oder neue Märkte an, um sich von der Konkurrenz abzuheben, ihren Kundenstamm zu vergrößern oder an anderen Stellen bekannt zu werden. Das bedeutet aber nicht, dass sie Experten in diesen Bereichen sind.

Schon aufgrund ihrer Ressourcen ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass sie zum Beispiel Experten in Bezug auf die dritte russische Damen-Volleyball-Liga sind. Es gibt jedoch keinen Grund, warum Sie selbst nicht zum Experten genau der Bereiche werden können, in denen das Wissen der Buchmacher potenziell nicht so groß ist.

Die Olympischen Spiele sind ein exzellentes Beispiel dafür, denn hier bieten Buchmacher Sportarten an, mit denen sie nur wenig Erfahrung haben und zu denen folglich auch nur wenige Daten zur Verfügung stehen. Die Wettlimits werden dann niedrig sein, sollten aber als mögliches Zeichen für das mangelnde Selbstvertrauen des Buchmachers gewertet werden.

Auf dem Laufenden bleiben

Wissen ist wichtig, jedoch für sich allein genommen noch kein Erfolgsgarant. Wenn das, was Sie gelernt haben, bereits allgemein bekannt ist, ist es bereits in die Quoten eingeflossen. Echte Vorteile lassen sich aus Informationen ziehen, deren Ursprung möglichst nah an der Quelle liegt.

Über Twitter werden neue Infos schneller herausgegeben, es dauert aber auch länger, bis Informationen zu allgemeinem Wissen werden. Und es schürt die Gerüchteküche.

Gute Beispiele dafür, wie man sich einen Vorteil durch schnelle Informationsbeschaffung sichern kann, sind zuverlässige Twitter-Feeds, über die Informationen über Mannschaftsaufstellungen, Wetter, Platzbedingungen, Verletzungen oder die Finanzlage von Vereinen gesammelt werden können. Es folgen einige Beispiele:

Beispiel A: Am 06. Oktober 2012 war Kettering gezwungen, im Heimspiel der English Southern Premier League gegen Bashley nur 10 Mann auf den Platz zu schicken. Vor dem Spiel hatten die Spieler Forderungen in Bezug auf nicht gezahlte Gehälter gestellt. Diese Information verbreitete sich, als die Quoten auf Bashley kontinuierlich sanken. Kettering verlor das Spiel mit 7:0. In den vorangegangenen vier Heimspielen hatten sie zwei Unentschieden geholt und zwei Mal mit einem Tor Unterschied verloren.

Beispiel B: The Mascot Grand National ist ein jährliches Hürdenrennen in England, an dem Sportmaskottchen teilnehmen und für das zahlreiche Buchmacher Quoten anbieten. Der Spaß steht dabei im Vordergrund, und es gibt nicht viele Vorabinformationen. Dennoch wurden bei dieser Veranstaltung schon viele Einsätze gemacht und viel Geld gewonnen. 2001 hieß der Sieger Freddie the Fox, der jedoch nachträglich disqualifiziert wurde, als bekannt wurde, dass er ein olympischer Hürdenläufer war.

Wetten auf Unbekanntes

Würden Sie eher auf ein Event setzen, dessen Resultat sicher oder unsicher ist? Ersteres ist eindeutig reizvoller.

Jede Art von Preisverleihung fällt in diese Kategorie. Sie müssen also Wege finden, um den Gewinner zu erkennen, bevor der Preis verliehen wird. Informationslecks, manchmal versehentlich, manchmal non-verbal.

Beispiel C: Die kürzliche Ernennung des Erzbischofs von Canterbury durch die Church of England ist ein gutes Beispiel für das Bekanntwerden geheimer Informationen. Selbst eine heilige Institution wie die Church of England war nicht in der Lage, den Informationsfluss zu unterbinden, so dass der Markt frühzeitig geschlossen wurde.

Manchmal ist das Ergebnis zwar nicht bekannt, jedoch wegen des entsprechenden Enthusiasmus vorhersehbar. In Reality-TV-Sendungen ist Talent nicht der einzige Erfolgsfaktor. Eine Tendenz zur Kontroverse ist ebenso wichtig. Daher sollten Sie versuchen, über die engen Wettbewerbsgrenzen hinweg zu schauen und Dinge wie Programmbewertungen und Senderkonkurrenz zu analysieren.

Kreuzkorrelationen

Letztlich ist es für das Wetten entscheidend, dass man Kreuzkorrelationen oder Abhängigkeiten erkennt. Wenn Sie in der Lage sind, schlechte Wetterbedingungen mit niedrigen Punkteständen im Rugby in Verbindung zu bringen und die Wettervorhersage genau studieren, können Sie Schlechtwetterlagen antizipieren und sich darauf konzentrieren, wann die Gesamtwetten nach unten gehen.

Sie können sogar noch einen Schritt weiter gehen und Ihre Gesamtwetten für möglicherweise lohnende Akkumulatoren einsetzen. Dabei ist jedoch unbedingt zu bedenken, dass Verbindungen keine Sicherheiten darstellen.

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.