close
Okt 5, 2017
Okt 5, 2017

Wetten auf die NBA: Der ultimative Ratgeber für NBA-Wetten

Informationen zu den verschiedenen Wetttypen für Basketball

Welche wichtigen Faktoren müssen bei NBA-Wetten berücksichtigt werden?

Nutzung von Statistiken als Basis für informierte NBA-Wetten

Wetten auf die NBA: Der ultimative Ratgeber für NBA-Wetten

Auch wenn Basketball an sich sehr einfach ist, braucht es Zeit und Mühe, detailliertes Wissen bezüglich Wetten auf die NBA zu erlangen und sich einen Vorteil gegenüber dem Buchmacher zu verschaffen. Dieser Artikel erläutert die allgemeinen Basketball-Regeln sowie die verschiedenen Wetttypen, die Sie nutzen können. Außerdem erhalten Sie Hinweise dazu, was Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie profitabel auf die NBA wetten möchten. Lesen Sie weiter, um mehr über NBA-Wetten zu erfahren.

Basketball gilt als eine der schnellsten Mannschaftssportarten. Die schnelle Action auf dem gesamten Spielfeld sowie die hohen Ergebnisse machen Basketball sowohl für Fans als auch für Wettende interessant. Die Regeln des Sports sind ziemlich einfach, die Wettmärkte bieten jedoch von einfach bis komplex vielschichtige Möglichkeiten.

NBA-Wetten: Die Regeln

Die NBA gilt als die weltweite Elite des Profi-Basketballs, die Basketball-Regeln sind jedoch in allen Ligen gleich (egal, ob es sich um die Liga ACB auf Club-Niveau, die griechische Basketball-Liga oder internationale Wettbewerbe wie die FIBA EuroBasket handelt).

In einem Basketball-Spiel treten zwei Mannschaften mit je fünf Spielern auf einem Feld von 28,7 m x 15,2 m (NBA) bzw. 28 m x 15 m (FIBA) gegeneinander an. Die beiden Mannschaften versuchen, sich gegenseitig auszuspielen, indem sie den Ball über das Feld dribbeln oder werfen und dann auf den Korb zielen (Angriff) bzw. indem sie dem Gegner den Ball abnehmen oder Punktwürfe blocken (Verteidigung).

Angesichts der Vielzahl der Spiele, die jede Mannschaft absolviert, ist der Einfluss von Auswärtsspielen auch deutlich höher als in anderen Sportarten.

Punkte werden erzielt, indem der Ball durch einen Ring mit 46 cm Durchmesser geworfen wird, der sich 3,05 m über dem Boden befindet. Punkte werden vergeben für Würfe aus dem Feld (zwei Punkte für Würfe von innerhalb der Drei-Punkte-Linie, drei Punkte von außerhalb der Drei-Punkte-Linie) und für Freiwürfe (werden nach Regelverstößen zugesprochen und sind einen Punkt wert).

Ein Spiel ist entweder in Hälften oder Viertel unterteilt – in der NBA sind es 12-minütige Viertel. Anders als beim Fußball können Begegnungen nicht in einem Unentschieden enden. Der Gewinner wird in einer Verlängerung ermittelt.

Die NBA besteht aus 30 Teams, die in die Eastern Conference und die Western Conference unterteilt sind, die wiederum jeweils aus drei Divisions bestehen. Während der regulären Saison absolvieren die Teams 82 Spiele (jeweils zur Hälfte Heim- und Auswärtsspiele). Die acht Teams mit der besten Bilanz in jeder der Conferences erreichen die Playoff-Spiele im K.o.-Format. Die im Finale siegreiche Mannschaft gewinnt die NBA Championship.

So wetten Sie auf die NBA: Grundlegende Wetttypen

Moneyline 

Die Moneyline-Wette in der NBA ist identisch mit der Moneyline-Wette bei NFL-Wetten und Baseball-Wetten - zwar sind die Sportarten unterschiedlich, Sie wetten jedoch immer darauf, wer das Spiel gewinnt.

Handicap 

Handicap-Basketball-Wetten sind eine etwas fortgeschrittene Version der Moneyline-Wetten, da die Teams ein positives oder negatives Punkte-Handicap zugeteilt bekommen, das dem angenommenen Leistungsunterschied entgegenwirken soll. 

Wenn ein Team eindeutiger Favorit ist, wird ihm ein negatives Handicap zugewiesen, während der Außenseiter einen positiven Handicap-Vorteil erhält.

Gesamtergebnis

Bei Gesamtergebnis-Wetten in der NBA kommt es nicht darauf an, wer das Spiel gewinnt. Vielmehr wird darauf gewettet, ob die Gesamtzahl der erzielten Punkte über oder unter einer vom Buchmacher festgelegten Zahl liegt. 

Fortgeschrittene Märkte für NBA-Wetten

Während die Mehrheit der Wetttypen sich auf das gesamte Spiel bezieht, konzentrieren sich einige Märkte auf das Ergebnis eines einzelnen Viertels, der ersten Hälfte oder sogar der gesamten Saison.

Wetten auf Viertel und Hälfte

Neben Wetten auf die grundlegenderen oben genannten Märkte können Wettende auch Wetten auf das erste Viertel oder die erste Hälfte eines NBA-Spiels abgeben. Die Optionen – Moneyline, Handicap, Gesamtergebnis – sind identisch, lediglich der berücksichtigte Zeitraum ist kürzer.

Wenn ein Team stark anfängt, gegen Ende des Spiels aber nachlässt, könnte es sich anbieten, auf einen Erfolg dieses Teams im ersten Viertel oder in der ersten Hälfte zu setzen. Entsprechend lohnenswert kann es sein, bei einem Team, das vor allem in der frühen Spielphase viele Punkte sammelt, eine Über-Wette auf das erste Viertel oder die erste Hälfte zu platzieren.

Siegwetten

Wetten auf einzelne Spiele bieten wenig Raum für Fehler und das Ergebnis wird höchstwahrscheinlich durch Zufall und Glück beeinflusst. Siegwetten dagegen decken im Normalfall einen längeren Zeitraum ab, z. B. die reguläre NBA-Saison mit 82 Spielen oder sogar noch mehr.

„Punkte aus der Zone“ ist eine wichtige Statistik für die Team-Leistung, da sie die effizienteste Methode widerspiegelt, im Basketball Punkte zu erzielen.

Siegwetten auf den Gewinner der NBA Championship bzw. der Eastern oder Western Conference, die Gesamtzahl der Siege eines einzelnen Teams während der Saison oder den wertvollsten Spieler sind nur einige Beispiele für bei Pinnacle angebotene Siegwetten-Märkte für die NBA.

NBA-Wetten: Wichtige Faktoren, die berücksichtigt werden sollten

Erfahrene Wettende wissen, dass es beim Wetten nicht nur darum geht, ein formstarkes Team zu finden, das gegen ein aktuell formschwaches Team antritt und so auf eine „sichere Sache“ zu setzen. Es gibt verschiedene Faktoren, die in jeder Sportart berücksichtigt werden sollten. Anschließend müssen Quoten in Wahrscheinlichkeiten umgerechnet und mit den verfügbaren Quoten verglichen werden. Wetten sollten nur dann platziert werden, wenn sie über einen positiven Erwartungswert verfügen.

Verletzungen und Rotation

Erfahrene Basketball-Wettende wissen, dass sie verschiedene Faktoren berücksichtigen müssen, wenn sie sich bei NBA-Wetten einen Vorteil verschaffen möchten. Aufgrund der Geschwindigkeit und Intensität der Spiele und der schieren Anzahl der Begegnungen innerhalb einer Saison treten häufig Verletzungen auf. Außerdem ist eine Rotation innerhalb der Mannschaft in der NBA gängige Praxis. 

Da die Teams ihre Startaufstellung häufig ändern und ihren Starspielern vor großen Spielen eine Pause gönnen, besteht eine Möglichkeit, sich bei NBA-Wetten einen Vorteil zu verschaffen, darin, auf Neuigkeiten und Verletzungsmeldungen der Teams zu reagieren. Gelegentlich erweisen sich Social-Media-Plattformen wie Twitter als hilfreiche Quelle für solche Informationen.

Wenn ein wichtiger Spieler ein Spiel verpasst (aufgrund einer Trainerentscheidung oder Verletzung), könnten sich die Siegchancen der gegnerischen Mannschaft deutlich steigern. Wenn Wettende als erste auf eine solche Information reagieren, profitieren sie von höheren Quoten und werden mit einem höheren potenziellen Gewinn belohnt. 

Terminkalender des Teams

Zwar absolvieren sämtliche Teams in der regulären Saison dieselbe Anzahl an Spielen (und treten mindestens einmal gegen jedes andere Team an), die NBA verfügt jedoch über eine asymmetrische Struktur, die dazu führen kann, dass einzelne Teams während bestimmter Phasen auf unterschiedlich starke Gegner treffen können.

Auch wenn ein Team viele Drei-Punkte-Würfe verzeichnen kann, wird es nur dann erfolgreich sein, wenn es von unterschiedlichen Positionen aus ähnlich gut punkten kann.

Angesichts der Vielzahl der Spiele, die jede Mannschaft absolviert, ist der Einfluss von Auswärtsspielen auch deutlich größer als in anderen Sportarten. Der längere Rahmenterminplan, der vor der Saison 2017/18 eingeführt wurde, führt dazu, dass die Teams inzwischen keine vier Auswärtsspiele innerhalb von fünf Tagen mehr absolvieren müssen. Es ist jedoch weiterhin möglich, das vier Auswärtsspiele in unterschiedlichen Zeitzonen aufeinander folgen.

Müdigkeit und Schlafmangel spielen bei NBA-Wetten in Hinblick auf den Heimvorteil eine wichtige Rolle. Wenn ein Team zu Hause gegen ein anderes Team antritt, das gerade das vierte Auswärtsspiel in Folge absolviert, unterscheiden sich seine Gewinnchancen deutlich von jenen, die es hätte, wenn der Gegner das erste von vier Auswärtsspielen in Folge absolvierte.

Statistiken als Grundlage für Ihre Wetten

Wie bei jeder Sportart können Sie durch die Analyse von Statistiken Ihr Wissen vertiefen und informierte Entscheidungen bezüglich NBA-Wetten treffen. Es gibt eine Vielzahl von Leistungsdaten für Teams und Spieler sowie wettspezifische Statistiken, von denen Wettende profitieren können.

Die ATS-Werte der Teams (ATS = against the spread, also vom Handicap abweichende Resultate) zeigen, wie häufig sie die vom Buchmacher gewählten Handicap-Werte schlagen konnten. Anhand von Über/Unter-Werten können Sie analysieren, wie häufig Teams an Spielen beteiligt waren, die über oder unter dem Gesamtergebnis-Wert endeten.

Der längere Rahmenterminplan, der vor der Saison 2017/18 eingeführt wurde, führt dazu, dass die Teams inzwischen keine vier Auswärtsspiele innerhalb von fünf Tagen mehr absolvieren müssen.

Wettende können auch einen Blick darauf werfen, wie häufig Teams als Favorit bzw. Außenseiter gewinnen bzw. verlieren, und die Quotenbewegungen vor einzelnen Spielen verfolgen, um Wettmuster zu identifizieren. Anhand von Statistiken wie diesen kann auch bewertet werden, wie präzise die Buchmacher-Einschätzung der jeweiligen Team-Leistung ist. 

„Punkte aus der Zone“ – also Punkte innerhalb der farbig markierten Zone bzw. von der Freiwurflinie – ist eine wichtige Statistik für die Team-Leistung, da sie die effizienteste Methode widerspiegelt, im Basketball Punkte zu erzielen. Auch wenn ein Team viele Drei-Punkte-Würfe verzeichnen kann, wird es nur dann erfolgreich sein, wenn es von unterschiedlichen Positionen aus ähnlich gut punkten kann.

Wenn ein Team über ein überdurchschnittliches Verhältnis zwischen Drei-Punkte-Würfen und Punkten aus der Zone verfügt, sollten Wettende einen Blick auf die Verteidigungsstatistik des Gegners bei Drei-Punkte-Würfen werfen. Dies ist nur ein Beispiel dafür, wie Sie bei NBA-Wetten die Stärken und Schwächen eines Teams ermitteln, unausgeglichene Begegnungen finden und Diskrepanzen bei den Buchmacherquoten zu Ihren Gunsten nutzen können.

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.