close
Apr 10, 2019
Apr 10, 2019

NBA-Prognosen: Wie Daten Ihnen beim Wetten helfen können

Worin liegt die Schwierigkeit?

Die Bedeutung von Daten für Prognosen in der NBA

Welche Messgrößen können für Prognosen in der NBA genutzt werden?

NBA-Prognosen: Wie Daten Ihnen beim Wetten helfen können

Es gibt verschiedene Methoden, aus denen Sie auswählen können, wenn Sie Tipps zur NBA abgeben möchten, aber die Schwierigkeit liegt darin, mit diesen Tipps dauerhaft Profit zu machen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Daten Ihnen bei Ihren Prognosen zur NBA helfen können.

Worin liegt die Schwierigkeit bei Prognosen zur NBA?

Das Wetten ist ganz allgemein und unabhängig von der Sportart eine knifflige Angelegenheit. Es gibt verschiedene Grade der Komplexität und verschiedene Anteile der Faktoren Zufall, Glück und Können, die nicht nur in der jeweiligen Sportart entscheidend sind, sondern auch in den zahllosen Märkten, die bei einem Wettanbieter zu finden sind.

Seine Kombination aus Einfachheit und Schnelligkeit macht Basketball nicht nur zu einem spannenden Spiel für die Zuschauer, sondern bietet auch verschiedene Wege und Strategien, um Profit zu machen – und das ist es ja, worum es beim Wetten geht.

Es gibt verschiedene Märkte, aus denen Sie auswählen können, wenn Sie auf die NBA tippen möchten. Die beliebtesten sind wohl Moneyline- und Handicap-Wetten, Siegwetten und Tipps auf die Bilanzen am Ende der Saison. Verschiedene Märkte haben verschiedene Komplexitätsniveaus. Dadurch sind einige von ihnen bei den Wettenden beliebter als andere.

Auch Ereignisse wie Verletzungen oder Rotationen innerhalb einer Mannschaft können sich auf die Verlässlichkeit der Prognosen zur NBA auswirken. Aufgrund der hohen Intensität der NBA in Kombination mit der hohen Anzahl von mehr als 80 Spielen allein in der Regular Season können sich die Aufgebote und Aufstellungen von Spiel zu Spiel drastisch ändern, was sich dann direkt auf die Siegchancen eines Teams auswirkt.

Ein weiterer Faktor, dessen sich Wettende vor ihren Tipps auf die NBA bewusst sein sollten, ist das „Tanking“. Zu wissen, ob ein Team dieses Mittel anwendet, was häufig geschieht, wenn es keine realistische Chance mehr hat, die Play-offs zu erreichen, macht das Tippen sehr viel leichter.

Je schlechter ein Team in der Tabelle seiner „Conference“ steht, desto besser ist seine Position beim Draft der Spieler für die nächste Saison. Diese Aussicht hat schon manches Team motiviert, möglichst schlecht abzuschneiden, um sich dadurch die besten Talente des Colleges zu sichern. Dies kann sich ganz offensichtlich auf die Leistung des Teams auswirken, sodass es unabdingbar ist, diesen Faktor zu bedenken, bevor man ein Ergebnis dieses Teams tippt.

Welche Messgrößen können für Prognosen in der NBA genutzt werden?

Es gibt verschiedene Messgrößen, die Wettende anwenden können, um sich einen Vorteil zu verschaffen und Wetten auf Basketballspiele auf informierter Grundlage abzuschließen. Hier sind einige davon:

De Basis ist die Beschäftigung mit der Gewinn- und Verlustbilanz eines Teams, seinen Leistungen in den letzten Spielen und seiner bisherigen Bilanz gegen bestimmte Gegner. Die meisten Wettenden werden auch die Statistiken einzelner Spieler für die Analyse eines kommenden Spiels verwenden. (Der Einfluss eines Einzelspielers ist im Basketball ungleich größer als beispielsweise beim Fußball).

Es gibt eine breite Palette von Basketball-Statistiken, mit denen die Leistung eines Spielers verfolgt werden kann. Dies sind u. a. folgende:

Für die Statistiken verwendete Abkürzungen

Abkürzung Bedeutung
PKT Punkte
AST Assists
REB  Rebounds (OREB und DREB = offensive bzw. defensive Rebounds)
STL Steals
BLK  Blocks
TO Turnovers
FGM und FG%  Erzielte Field Goals („Field Goals Made“) und prozentualer Wert
3FGM und 3FG%  Dreipunkt-Field Goals („Three-point Field Goals Made“) und prozentualer Wert

Obwohl diese grundlegenden Daten einen guten Startpunkt für Wettende darstellen, um auf Spiele in der NBA zu tippen, ist es unwahrscheinlich, dass sie ausreichen, um Gewinne auf dem Wettmarkt zu machen (auf dem sowohl der Buchmacher als auch andere Wettende wahrscheinlich noch auf viel genauere Statistiken zurückgreifen).

Dies ist der Punkt, an dem noch genauere Daten hilfreich sind. Unten finden Sie einige Beispiele für Daten, die Wettenden helfen können, mit Tipps auf die NBA Gewinn zu machen.

Der Floor Impact Counter

Wettende können den Floor Impact Counter (FIC) als Ausgangspunkt für ihre NBA-Tipps verwenden, da diese Messgröße alle Daten zur Leistung eines Spielers unter dem Korb in einer einzigen Einheit zusammenfasst, die ausdrückt, welcher Spieler der effektivste ist.

Zu wissen, wie der FIC berechnet wird und worauf man bei der Anwendung dieser Messgröße achten sollte, ist unabdingbar, wenn sie Teil einer erfolgreichen NBA-Wettstrategie werden soll. So sollten Sie wissen, was jede einzelne der Statistiken, die in den FIC eingehen, bedeutet, bevor Sie diesen anwenden.

Für Dreipunktewürfe spezifische Statistiken

Es besteht kein Zweifel, dass die Dreipunktewürfe heute in der NBA eine wichtigere Rolle spielen als früher, da sich ihr Anteil in den letzten 40 Jahren um fast 30 % erhöht hat.

Positionslose Spieler, die nicht auf die Rolle des Forwards, des Guards oder des Centers zu beschränken sind, haben den Dreipunktewurf in ihr Portfolio aufgenommen und können dadurch Spiele entscheiden. Die erfolgreichsten Teams haben den höchsten Anteil an Dreipunktewürfen, während die schlechter platzierten Teams geringere Anteile aufweisen.

Die Teams mit einem hohen Anteil an Dreipunktewürfen zu identifizieren kann für Wettende ein Weg zum Erfolg sein, speziell bei Wetten auf den Saisonausgang, da der Anstieg der erfolgreichen Würfe in der NBA mit dem Anteil der Dreipunktewürfe zusammenfällt.

Wenn wir die Daten über Dreipunktewürfe betrachten, ist es offensichtlich der beste Ansatz, den Anteil dieser Würfe an den Goals eines einzelnen Spielers zu berücksichtigen. Es kann aber auch von Vorteil sein, diese Art von Treffern von der anderen Seite aus zu betrachten und zu prüfen, welcher Spieler bei Dreipunktewürfen Schwächen in der Defensive zeigt.

Der NBA-Meister 2017/18, die Golden State Warriors, profitierten bei ihrem Titelgewinn enorm von Ihrem hohen Anteil an Dreipunktwürfen. Er war der höchste in der gesamten Liga und betrug 38,3 %. Umgekehrt hatte das schlechteste Team der Saison, die Phoenix Suns, mit 33,4 % den geringsten 3PT%-Wert, was darauf hindeutet, wie wichtig Dreipunktewürfe sind. um ein erfolgreiches Team in der NBA zu sein.

Turnover-Prozentwert

Der TO%-Wert eines Spielers (der angibt, wie oft ein Spieler aufgrund eines Fehlpasses, eines Fouls, eines Schrittes ins Aus, eines Schrittfehlers, eines Überschreitens der Angriffsdauer oder durch einen Steal den Ball verliert) kann ein sehr negatives Licht auf einen Spieler werfen, obwohl bei einigen der besten Spieler der NBA wie Russell Westbrook, James Harden und Lebron James dieser Wert sehr hoch ist – einfach, weil sie sehr oft den Ball haben.

Menschliche Fehler betreffen alle, selbst die besten Spieler. Wenn also ein Spieler öfter am Ball ist als andere (da er der Spielmacher, der Shot Taker oder einfach der beste Spieler ist), hat er nach dem Gesetz des Durchschnitts wahrscheinlich einen höheren TO%-Wert, da er mehr Möglichkeiten hat, Fehler zu machen.

Solange ein Spieler gute FG%-, AST- und REB-Werte aufweist, wird er durch einen hohen TO%-Wert nicht zu einem schlechten Spieler. Dies könnte höchstens darauf hindeuten, wie wichtig er für sein Team ist, da er häufig am Ball ist und diesen deshalb auch häufig verlieren kann.

Pace Factor

Der Pace Factor misst die Anzahl der Possessions eines Teams in einem Spiel und gibt damit Auskunft über die Effizienz in Angriff und Verteidigung. Dabei ist nicht wichtig, welches Team die meisten oder wenigsten Possessions aufweist, sondern, was es damit anfängt.

Die Golden State Warriors hatten in der letzten Saison den fünfthöchsten Pace Factor. Dieses Jahr belegen sie in dieser Wertung Platz 11. Aber sie hatten und haben die effizienteste Offensive, was zeigt, dass dieses Team in der Lage war, seine Possessions optimal zu nutzen.

Prognosen zur NBA: Was sollten Sie noch bedenken?

Twitter

Obwohl die Social Media voll von Leuten sind, die ihre Tipps und Prognosen für das kommende Spiel abgeben (und die teilweise Fake-Daten einsetzen, um ihre Dienste anzubieten), können diese Leute eine hilfreiche Informationsquelle für Ihre Wetten sein. Nutzern zu folgen, die sich sehr gut mit Statistiken und Analysen im Basketball auskennen, kann eine gute Idee sein, um ihre NBA-Prognosen mit Informationen zu unterfüttern.

Erfahrene Basketball-Journalisten, Nutzer mit brauchbaren Statistiken und die offiziellen Team-Accounts können helfen, regelmäßig die aktuellsten Neuigkeiten und Informationen zu erhalten, die für eine Wette auf die NBA nützlich sind.

Da die Aufstellungen und die Team-Neuigkeiten helfen zu bestimmen, welches Team wahrscheinlich ein Spiel gewinnt oder wie viele Punkte erzielt werden, könnte es der entscheidende Vorteil gegenüber dem restlichen Wettmarkt sein, früher als andere zu wissen, welche Spieler ausgeruht und welche verletzt sind.

Heimvorteil

Je besser ein Team den Heimvorteil zu nutzen weiß, desto wahrscheinlicher ist es, dass es sein Spiel gewinnt. Zuhause zu spielen gilt aufgrund vieler Faktoren als vorteilhaft. Der erste und verständlicherweise der wichtigste davon ist wohl das Publikum.

Wenn Tausende von Fans das Team bei allen Angriffs- und Verteidigungsaktionen unterstützen, kann das Heimteam zu einer besseren Leistung getrieben werden, während das Auswärtsteam eventuell eingeschüchtert wird und unter seinem normalen Niveau spielt.

Die Vertrautheit mit der Halle ist ein weiterer potenzieller positiver Faktor, da die Spieler jeden Zentimeter des Untergrundes kennen und auf viele positive Erfahrungen aus früheren Heimspielen zurückgreifen können.

Möglicherweise kann auch die Erschöpfung aufgrund der weiten Reise das Auswärtsteam schwächen, was wiederum der Heimmannschaft zugute käme, aber es muss betont werden, dass Studien zu diesem Faktor zu keinem eindeutigen Ergebnis kamen.

Mehrere Heim-/Auswärtsspiele in Folge

Der Heimvorteil könnte noch größer sein, wenn ein Team bereits eine Reihe von Heimspielen hintereinander bestritten hat. Ebenso könnte umgekehrt eine Serie von mehreren Auswärtsspielen hintereinander eine Schwächung bedeuten. Die Anzahl aufeinanderfolgender Heim- bzw. Auswärtsspiele ist also ein Faktor, der eine Rolle bei Tipps auf NBA-Spiele spielen könnte.

Erschöpfung

Eine große Zahl von Spielern hintereinander zu bestreiten, ohne dass die Möglichkeit der Rotation voll ausgenutzt wird, kann zu Erschöpfung führen und das Verletzungsrisiko erhöhen. So kann also ein Spieler geschwächt oder aufgrund einer Verletzung aus dem Spiel genommen sein.

Spieler spielen oft an mehreren Abenden hintereinander, manchmal vier Spiele an fünf Tagen, was sich durchaus negativ auf ihre Leistung auswirken kann, speziell am Ende einer solchen Serie. Also sollten Wettende genau auf den Terminplan eines Teams schauen, bevor sie Geld auf seinen Erfolg setzen.

Wettressourcen – Für bessere Wetten

Die Wettressourcen von Pinnacle sind eine der umfangreichsten Sammlungen von Expertenratschlägen zum Thema Wetten im Internet. Sie richten sich an alle Erfahrungslevel mit dem Ziel, den Wettenden wertvolles Wissen zu vermitteln.